Hamburg stimmt 198-Millionen-Angebot zu

15. Dezember 2012, 13:37 Uhr

Die Stadt Hamburg und der Baukonzern Hochtief wollen gemeinsam die Elbphilharmonie zu Ende bauen. Der Hamburger Senat akzeptiert dafür eine letzte Kostensteigerung.

Elbphilharmonie, Hamburg, Projekt, Millionen, Milliarden, Kosten, Hochtief

Seit einem Jahr geschieht auf der Baustelle nichts.

Trotz jahrelangen Streits um Kostenexplosionen und Zeitverzögerungen will die Stadt Hamburg die Elbphilharmonie mit dem Baukonzern Hochtief gemeinsam zu Ende bauen. Hochtief habe der Stadt ein Angebot gemacht, das spektakuläre Konzerthaus im Hafen für 198 Millionen Euro Mehrkosten zusammen mit den Architekten Herzog & de Meuron zu Ende zu bauen, sagte Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) am Samstag nach einer Sondersitzung des Senats. Gleichzeitig verzichtet Hochtief auf sämtliche Nachforderungen und übernimmt das alleinige Risiko. "Das ist ein Vorschlag, der wirtschaftlich vernünftig ist und falls es teurer wird, sind es nicht die Risiken der Stadt, sondern die von Hochtief", sagte Scholz.

"Die Verhandlungen waren sehr kompliziert. Es ging um die Frage, wie kommt man eigentlich zusammen?", gab der Bürgermeister zu. Noch in der Vorwoche hätte es so ausgesehen, als ob man Hochtief kündigen werde. Jetzt will die Stadt das Konzerthaus grundsätzlich mit Hochtief zu Ende bauen, die Verträge sollen bis zum 28. Februar 2013 unterschrieben werden. Damit werde das Gebäude im Hafen die Steuerzahler nun insgesamt 575 Millionen Euro kosten, Hotel und Parkhaus inklusive, statt der ursprünglich veranschlagten 77 Millionen Euro. Die Übergabe des Gebäudes soll im Juli 2016 erfolgen, die Eröffnung verschiebt sich nochmals auf Frühjahr 2017.

Seit einem Jahr ruhen die Bauarbeiten

Der Vorstandsvorsitzende von Hochtief, Marcelino Fernández Verdes, mit dem Scholz bis zum Schluss verhandelt hat, begrüßte die Entscheidung: "Die Neuordnung des Projekts wird möglich, weil alle Parteien zu weitgehenden finanziellen Zugeständnissen bereit sind." Hochtief werde "viele Millionen Euro aufwenden, umfassende Garantien abgeben und viel mehr Verantwortung übernehmen, um die Elbphilharmonie so schnell und so gut wie möglich zu realisieren". Im Gegenzug erhielten alle Seiten die nötige Klarheit über die Kosten.

Seit Jahren streiten sich die Stadt und der Baukonzern über explodierende Kosten und Zeitverzögerungen beim Bau der Elbphilharmonie. Seit einem Jahr ruhen die Bauarbeiten nahezu vollständig. Anfangs sollte das Konzerthaus die Steuerzahler nur 77 Millionen Euro kosten und 2010 fertig sein. Nach neuer Planung soll es jetzt bis zum 31. Oktober 2016 abnahmereif fertiggestellt werden; die Eröffnung ist für Frühjahr 2017 geplant.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Elbphilharmonie Konzerthaus Meuron
Panorama
Spende sucht soziale Helden
Deutschlands Herzschlag: Diese Vereine haben wir gefördert Aktion Deutschlands Herzschlag Ohne diese Menschen wäre Deutschland sozial kälter
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Gast 108994: Anforderung Arbeitszeugnis

 

  von Gast 108992: ab welche wasserhärte ist eine Entkalkungsanlage erforderlich?

 

  von Gast 108985: Wahrheitspflicht des Vermieters

 

  von Gast 108984: Wer ist der günstigste Anbieter für den Versand eines Päckchen nach Australien? Weiß das jemand....

 

  von Gast 108982: Anschreiben Dropbox

 

  von Celsete: Sind Gewerkschaften noch nötig?

 

  von Gast 108973: bin über meinen Mann familienversichert, habe aber eigene Mieteinnahmen. Muss ich dafür...

 

  von Coco1: habe für ienen Freund gebürgt kann er mich wieder rausnehme?

 

  von Gast 108960: Warum nehme ich trotz gesunder Ernährung und Sport zu?? :(

 

  von Max1267: Darf Ex-Freundin Laminat nach Auszug aus Wohnung rausreißen

 

  von Gast 108943: darf ein vermieter bei auszug die kaution einbehalten um sie mit der bevorstehenden nebenkosten zu...

 

  von Gast 108941: Spielplatzneugestaltung- bzw Veränderung einer privaten Wohnanlage (24 Wohn. in NRW

 

  von Gast 108938: ich gehe mit 63 an Rente und habe 47 Jahre eingezahlt ,darf ich dann was dazu verdienen.

 

  von Gast 108932: kann man wenn man gekündigt hat eine zwite Kündigung zu einem frühreren Zeitpunkt hinterhersenden?

 

  von Gast 108928: Darf ich Facebook Videos von Like-Seiten auf meiner eigenen Like-Seite teilen ?

 

  von Gast 108914: wie messe icch die rahmengrösse meines farrades

 

  von Gast 108904: Nachtschichtzulage muß die gezahlt werden

 

  von Gast 108902: Feuerkäfer

 

  von Gast 108883: Wie schließe ich eine 380 Volt lampe an ein 230 Volt Netz ? Kann ich durch farbgleiches Verklemmen...

 

  von Gast 108877: Brauner Rohrzucker verliert Farbe im Wasser