Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

"Dies ist nur der Anfang" - das IS-Bekennerschreiben im Wortlaut

Im Internet kursiert ein Schreiben, das als Bekennerbrief des Islamischen Staates gilt. Die Anschläge in Paris seien nur der Anfang, heißt es darin. Das Schreiben im Wortlaut.

Einschusslöcher in einem Café in Paris

Einschusslöcher in einem Café in Paris

Bestätigt ist die Echtheit des Schreibens noch nicht, das derzeit in den internationalen Medien kursiert und als Bekennerbrief des Islamischen Staats für die Attentate in Paris gilt. Die Wortwahl erinnert jedoch an frühere Bekennerschreiben des IS. Ursprünglich lag der Text auf Arabisch vor. Dies ist die deutsche Übersetzung aus dem Englischen.


"Im Namen Allahs, des Gnädigsten, des Barmherzigsten.

In einer gesegneten Attacke, deren Erfolg Allah ermöglichte, hat eine Gruppe von Gläubigen, Soldaten des Kalifats (Allah möge es stärken und unterstützen), die Hauptstadt der Unzucht und Laster ins Visier genommen, die Hauptstadt, die das Banner des Kreuzes in Europa trägt, Paris.

Diese Gruppe Gläubiger hat sich vom weltlichen Leben getrennt und dem Feind genähert in der Hoffnung, Allah zu Willen getötet zu werden. Sie tat das, um Seine Religion zu unterstützen, Seinen Propheten (Segen und Friede sei mit ihm) und Seine Verbündeten. Sie tat dies trotz Seiner Feinde. So waren sie ehrlich mit Allah – wir sehen es so – und Allah gewährte ihren Händen Sieg und brachte Terror in die Herzen der Kreuzfahrer in ihrer eigenen Heimat.

Acht Brüder haben mit Sprengstoffgürteln und Sturmgewehren sorgfältig ausgewählte Ziele im Zentrum der Hauptstadt Frankreichs angegriffen. Zu diesen Zielen gehörte das Stade de France während eines Fußballspiels – zwischen den Teams aus Deutschland und Frankreich, die beide Kreuzfahrer-Nationen sind - im Beisein des französischen Schwachsinnigen (Francois Hollande). Zu den Zielen gehörte das Bataclan Theater, wo Hunderte Heiden sich zu einem Konzert von Prostitution und Sünde zusammenfanden. Es gab außerdem zugleich Attacken auf andere Ziele im 10., 11. und 18. Distrikt und anderswo. Paris wurde unter den Füßen der Kreuzfahrer erschüttert und die Straßen waren zu eng für sie. Das Ergebnis dieser Attacken war der Tod von nicht weniger als 200 Kreuzfahrern die Verletzung von nicht vielen mehr. Alles Lob, alle Gnade und alle Gunst gebühren Allah. 

Allah hat unsere Brüder gesegnet und ihnen gewährt, was sie wollten. Sie haben ihre Sprengstoffgürtel in den Massen der Ungläubigen gezündet, nachdem sie ihre gesamte Munition beendet hatten. Wir haben Allah gebeten, sie als Märtyrer anzunehmen und uns zu gestatten, ihnen zu folgen.

Lasst Frankreich und alle, die seinem Weg folgen, wissen, dass sie auch weiterhin ganz oben auf der Liste der Ziele des Islamischen Staates stehen, und dass der Geruch des Todes nicht ihre Nasen verlassen wird, so lange sie diesen Kreuzzug führen, solange sie es wagen unseren Propheten (Segen und Friede sei mit ihm) zu beleidigen und solange sie den Krieg gegen den Islam in Frankreich führen und ihre Schläge gegen Muslime im Land des Kalifats, mit Flugzeugen, die ihnen von keinem Nutzen waren in den schmutzigen Straßen und Gassen von Paris. Dies ist nur der Anfang. Es ist auch eine Warnung für alle, die sie beachten wollen.

Allah ist der Größte."

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools