Dreyer ist neue Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz

16. Januar 2013, 12:35 Uhr

Die rot-grüne Mehrheit im Landtag von Rheinland-Pfalz hat Malu Dreyer zur neuen Ministerpräsidentin gewählt. Die SPD-Politikerin tritt die Nachfolge des gesundheitlich angeschlagenen Kurt Beck an.

Auch Rheinland-Pfalz hat jetzt eine Ministerpräsidentin: Der Mainzer Landtag wählte am Mittwoch die SPD-Politikerin Malu Dreyer zur Nachfolgerin von Kurt Beck (SPD). Die 51-Jährige erhielt 60 von 100 gültigen Stimmen. Das entspricht exakt der rot-grünen Mehrheit. SPD und Grüne haben zusammen 60 Abgeordnete, die CDU-Opposition war mit 40 ihrer 41 Parlamentarier vertreten.

Beck geht nach mehr als 18 Jahren als Landesvater von Rheinland-Pfalz, als Grund nannte der 63-Jährige seine angeschlagene Gesundheit. Dreyer ist derzeit die bundesweit vierte Frau an der Spitze einer Landesregierung - neben Hannelore Kraft (SPD/Nordrhein-Westfalen), Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU/Saarland) und Christine Lieberknecht (CDU/Thüringen).

Zum Thema