HOME

Alternative Energie: Mit Wasserstoff von Berlin nach Barcelona

3000 Kilometer Fahrt mit einem Verbrauch von nur 3,3 Kilogramm Treibstoff. Das ist eine eindrucksvolle Leistung von einem ein mit Brennstoffzellen betriebenem Fahrzeug.

Mit einem wasserstoffbetriebenen Kleinwagen haben Ingenieure die 3000 Kilometer von Berlin nach Barcelona mit lediglich 3,3 Kilogramm Treibstoff zurückgelegt. Das Fahrzeug Hysun3000 wurde am Dienstag in Stuttgart auf dem Brennstoffzellenkongress der Öffentlichkeit vorgestellt. "Damit ist uns eine Weltrekordfahrt mit Wasserstoff gelungen", sagte Hysun- Sprecher Jörg Schweigard. "Noch nie hat ein mit Brennstoffzellen betriebenes Fahrzeug eine solche Distanz auf öffentlichen Straßen mit einem derart geringen Verbrauch, der etwa 12 Litern Benzin entspricht, erreicht", fügte Schweigard hinzu.

Der Hysun3000 ist ein eigens entwickelter Einsitzer. Das Gewicht des Wagens beträgt 170 Kilogramm, seine Höchstgeschwindigkeit 80 Kilometer pro Stunde. Die reine Fahrzeit von Berlin nach Barcelona betrug 12 Tage. Das 15-köpfige Hysun-Team hatte auf der Fahrt in mehreren großen Städten in Deutschland, Holland, Frankreich und Spanien Station gemacht. Projektleiter Frieder Herb zeigte sich von der Alltagstauglichkeit des Fahrzeugs überzeugt. Der Luftwiderstandswert des Hysun liege nur halb so hoch wie bei einem herkömmlichen Kleinwagen. "Das hat wesentlich zum geringen Verbrauch, nämlich 1,1 Gramm Wasserstoff pro Kilometer, beigetragen", sagte Herb.

DPA

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity