HOME
Erdgasleitung

«Klimaschädliche Scheinlösung»

Erdgas als Brücke in die Wasserstoff-Wirtschaft?

In der Energiewende gilt Erdgas als Übergangsträger, die Förderung in Deutschland sinkt aber weiter. Der Rohstoff könnte zum Aufbau einer klimaschonenden Wasserstoff-Ökonomie beitragen - doch es gibt auch Zweifel daran.

Luxusyacht

"Aqua" von Sinot - edle Luxusyacht der Welt mit ökologischem Antrieb

Von Gernot Kramper
Der Hyunday Nexo an einer Wasserstofftankstelle in der Hamburger Hafencity

Elektromobilität

Batterie gegen Brennstoffzelle: Was ist besser? Ein Langstreckentest

Stern Plus Logo
Das Wasserstoff-Flugzeug: "Project Phoenix"

Sauberer Antrieb

Der Stoff zum Fliegen

Stern Plus Logo

Konzeptstudie "Aqua"

Diese Superyacht soll mit Wasserstoff über die Meere fahren

Honda Clarity

Asiaten setzen auf Wasserstoff statt Akkus

Der nächste Versuch

Toyota Brennstoffzelle

Nächster Anlauf für den Wasserstoff

Kommt die Brennstoffzelle doch noch?

Hightech-Schiff in Hamburg

Rund um den Globus - ohne einen Tropfen Treibstoff

Von Till Bartels
Honda Clarity

PKW-Aus für die Brennstoffzelle?

Zug ins Nirgendwo

Hyundai Nexo

Zukunft der Brennstoffzelle nur in LKW?

Zug ins Nirgendwo

Hyundai Nexo - die maximale Leistung liegt bei 120 kW / 163 PS und 395 Nm

Hyundai Nexo

Henne oder Ei?

Elektroautos stehen an einer Ladestelle

Auto der Zukunft

Das Elektroauto ist nicht aufzuhalten - aber diese zentralen Fragen sind offen

Super-Sonne

Stärke von 10.000 Sonnen

Künstliche Super-Sonne soll für den Treibstoff der Zukunft sorgen

Leere Jägermeister-Schnapsflaschen aufgereiht

Gefährlicher Mode-Drink

“Nitro-Jägermeister“ ließ den Magen einer 18-Jährigen explodieren

Auf und ab der Brennstoffzelle

Fuelcell-Mania

Auf und ab der Brennstoffzelle

Fuelcell-Mania

IAA 2011

Wachstum und Wasserstoff

Carbazol

Pack die Sonne in den Tank

Mercedes B-Klasse F-Cell

Sauber, leise, unbezahlbar

Mazda Hydrogen

Der Sauber-Van

Brennstoffzelle

Daimler verliert Partner Ford

Nachrichten: Mazda

Mazda testet Wasserstoff-Wankel

Technik: Ford Edge HySeries Drive

Das Öko-Mammut

Hintergrund

Erdöl - das schwarze Gold

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?