AUTO Schrott-Stau am Grenzübergang Pomellen wächst

Drei Tage vor Ablauf der Fristen werden die Staus von Transportern mit Schrottautos am Grenzübergang Pomellen nach Polen wieder länger.

Drei Tage vor Ablauf der Fristen werden die Staus von Transportern mit Schrottautos am Grenzübergang Pomellen nach Polen wieder länger. »Wir sind noch auf zwei, drei heiße Tage eingestellt«, sagte der Vorsteher des Grenzzollamtes, Wolfgang Schröder der dpa. Trotz der Zeitknappheit fahren derzeit immer noch leere Autotransporter nach Deutschland.

Polnische Händler dürfen nur noch bis zum Freitag Unfallwagen nach den bisherigen Bestimmungen über die deutsch-polnische Grenze bringen. Am Samstag treten neue Regelungen in Kraft, nach denen nur noch die Einfuhr fahrtüchtiger Gebrauchtwagen nach Polen gestattet ist. Um die Grenzübergänge zu entlasten, würden die Gebrauchtwagen aber an den Binnenzollstellen in Polen technisch untersucht und abgefertigt, erklärt Schröder.


Mehr zum Thema



Newsticker