HOME

Suzuki Grand Vitara: Der Alpen-Rocker

Neuer Diesel - neue Kraft. Suzuki baut keine Gelände-Poser, sondern echte Offroader mit Nehmer-Qualitäten. Im österreichischen Kühtai wurde der Grand Vitara auf die verschneiten Bergstraßen losgelassen.

Lange war es ruhig um die Automobilsparte von Suzuki. Trotz ausgewiesener Geländekompetenz hat man den Gelände-Boom ein wenig verschlafen. In diesem Jahr hat Suzuki endlich durchgestartet, der Swift kam in Fachpresse und beim Publikum gleichermaßen gut an. Geheimnis des Erfolges, zum ersten Mal war Suzuki bereit, auf europäische Bedürfnisse und nicht allein auf asiatische Fahrgewohnheiten Rücksicht zu nehmen. Stolz sagt Pressesprecher Axel Seegers, der Swift sei das erste Modell "das sich Suzuki ausschließlich an den Bedürfnissen des europäischen Marktes orientiert". Der Erfolg beim Kunden gibt ihm Recht.

Die rationale Alternative

Der Gand Vitara will kein Blender sein, im Gelände soll er verloren gegangenes Terrain gut machen. In seiner Preisklasse tummeln sich vornehmlich koreanische Fahrzeuge, allesamt größer und stattlicher. Allerdings häufig aber mit technischen Defiziten. Seit dem Herbst ist die dritte Generation des Grand Vitara auf dem Markt, im Januar folgt die Variante mit dem in Deutschland heiß ersehnten Dieselmotor. Der 1.9-Liter Motor ist keine Eigenentwicklung sondern stammt von Renault. Mit 129 PS wird der Grand Vitara rational motorisiert, den ersehnten Leistungsüberschuss bietet der Motor jedoch nicht. Schade, dass sich Suzuki nicht für einen Antrieb entscheiden konnte, der mit den typischen Leistungsvarianten von 109, 129 und 149 PS dem Kunden die Wahl gelassen hätte. Mit 300 Newtonmeter Drehmoment kommt der Grand Vitara zwar auch im Gebirge jede Steigung hinauf, dafür muss man sich aber wacker durch die knorpelige Schaltung kämpfen. Steile Kurven wollen im ersten Gang genommen werden, der zudem eine gewisse Anfahrschwäche offenbart. Der Diesel bringt den Dreitürer in 12,8 Sekunden auf Tempo 100, über 170 km/h geht nichts mehr.

Überfluteter SUV: Mann will sich die Waschanlage sparen - doch das ist keine gute Idee

Für Freude kraftstrotzender Offroad-Herrlichkeit sind das keine Werte, die das Herz höher schlagen lassen, aber einen normal veranlagten Fahrer sollte das nicht abschrecken. Gerade auf schwieriger Strecke liefert das Triebwerk immer noch mehr Leistung, als man vernünftigerweise abrufen sollte.

Viel Offroad fürs Geld

Dafür begnügt sich der Geländewagen mit einem Verbrauch von 7,7 Litern. Preislich beginnt der Selbstzünder bei 22.190 Euro. Für nur 1700 Euro Aufpreis zum Benziner gibt es nicht nur den Diesel, sondern auch einen serienmäßigen Russpartikelfilter. Zumindest beim Preis ist der Grand Vitara damit ohne Konkurrenz. Nur wenige Fahrzeuge aus der Fun-Sparte können behaupten, wie der Grand Vitara auch als Nutzfahrzeug eine gute Figur zu machen. Hier kommen ihm die klassischen Suzuki-Tugenden von Zuverlässigkeit und Langlebigkeit zugute.

Technisch lässt der Grand Vitara nichts auf sich kommen. Schon als Einstiegsmodell bietet er einen permanenten Vierradantrieb. Der Diesel wird immer mit Geländereduktion und Differentialsperre ausgeliefert. Viele Pseudo-SUVs bieten so etwas erst in den teureren Ausführungen. Optisch kann man den Suzuki als zurückhaltend und sauber gestaltet oder auch als ein wenig gestrig beschreiben. Im Vergleich zum Vorgänger hingegen ist der Neue eine echte Schönheit. Er bietet eine klassische Form mit kräftig ausgestellten Radläufen und wenig Schwüngen im Blech. Von außen wirkt der Wagen für seinen Preis sehr wertig, innen sieht es schon etwas sparsamer aus. Für eine eher lustige Erinnerung an Freiheit und Abenteuer sorgt das außen am Heck montierte Reserverad.

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.