HOME

Toroidion 1MW : Der blaue Blitz

Der Toroidion 1MW rast in elf Sekunden bis Tempo 400. Das finnische Elektroauto hat aber noch viel mehr zu bieten, als puren Vorwärtsdrang.

Die Kraft wird über alle vier Räder auf die Straße gebracht.

Die Kraft wird über alle vier Räder auf die Straße gebracht.

Weitere Fotostrecken aus dem Ressort

Die Reichweite des mit zwei je 200 Kilowatt starken Front-Rad-Motoren und zwei je 300 Kilowatt starken Heck-Rad-Motoren ausgestatteten Finnen soll über 500 Kilometer betragen. Seine vier Kühler für die vier Motoren haben so viel zu tun, dass sie noch lange nach dem Abstellen des Wagens wie eine Straßenbahn surren. Damit die aufgebaute Allrad-Energie auch wieder abgebremst werden kann, dafür steht eine Carbon-Keramik-Bremsanlage parat.

Verantwortlich für den ein Megawatt starken Toroidion 1MW aus Raasepori in Finnland ist sein Schöpfer Pasi Pennanen. Der Mittvierziger ist schon von klein auf mit dem Auto-Virus infiziert worden. Mit jungen acht Jahren ereignete sich ein folgenschwerer Vorfall, der sein Leben in die linke Spur fuhr: Er sah den Film Le Mans mit Steve McQueen. Seit dem drehte sich bei ihm alles nur noch um Autos, Autos und noch mehr Autos. Im Laufe der Jahre wurde aus seiner Besessenheit ein Job. Er entwickelte zwanzig Jahre lang Konzept- und Serienfahrzeuge für die Marken Jaguar, Honda und Zagato. Wobei ihm ein ständiger Traum im Hinterkopf blieb: Die Entwicklung eines eigenen Fahrzeugs. Und genau dieser Traum wurde vor acht Jahren zum ersten Mal in kleinster Runde kommuniziert. Aber es sollte nicht irgendein Auto sein, es sollte ein Auto sein, "das die Welt verändert."

pressinform
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity