HOME

Internetauktion: Online-Casino ersteigert den Papst-Golf

Das "Papamobil" ging für fast 200.000 Euro über den Tisch. Trotzdem erwägt der Versteigerer, Schadenersatzforderungen gegen Ebay zu erheben.

Ein US-Online-Casino hat das im Internet angebotene"Papamobil" für stolze 188.938,88 Euro ersteigert. Der Zivildienstleistende Benjamin Halbe aus Olpe hatte den Wagen in Graumetallic im Januar für 10.000 Euro gebraucht gekauft und es nach Ratzingers Wahl zum Papst Benedikt XVI. zum Verkauf angeboten.

Halbe zeigte sich trotz des hohen Erlöses nicht wirklich zufrieden. In der letzten halben Stunde vor Schluss habe es wegen des großen Andrangs Probleme gegeben. Viele Interessenten seien mit ihren Geboten gar nicht mehr durchgekommen, sagte er. Der Zivildienstleistende schloss deshalb Schadenersatzforderungen gegen Ebay nicht aus.

Der Ebay-Sprecher Nerses Chopurian betonte dagegen, dass die Auktion gültig sei. Es habe weder einen Absturz noch einen Systemausfall gegeben. Bei Auktionen mit großem Interesse ist es normal, dass nicht alle Interessenten durchkommen, sagte er.

Ein Raser zerlegte bei einer sinnlosen Angeberaktion einen seltenen "La Ferrari", von denen nur rund 500 Exemplare existieren.

Halbe kann seinen Erfolg zunächst nur in bescheidenem Rahmen feiern, da er mit einer Magenentzündung im Krankenhaus liegt und den Ausgang der Versteigerung nur per Laptop verfolgen konnte. Was er mit dem unerwarteten Geldsegen machen will, hat sich der 21-Jährige aber schon überlegt. "Erst kaufe ich mir ein Auto, dann fahr ich in Urlaub. Der Rest kommt aufs Konto", sagte er. Wann der neue Besitzer sein Auto abhole, stehe noch nicht fest.

Auktionsgewinner Golden Palace

Golden Palace hat sich mit skurrilen Versteigerungen einen Namen gemacht. So hatte die Firma für 28.000 Dollar ein zehn Jahre altes, angebissenes Käse-Sandwich ersteigert, in dem sich ein Bildnis der Jungfrau Maria befinden soll. Zudem zahlte sie 232,50 Dollar für ein Stück Hähnchenbrust, auf dem angeblich das Antlitz von Papst Johannes Paul II. zu sehen ist. In der Golden-Palace-Sammlung "übernatürlicher Dinge" befindet sich auch die 65.000 Dollar teuren Krücken eines Großvaters, dessen Enkel Angst vor seinem Geist hatte. Seit März heißt zudem eine südamerikanische Affenart GoldenPalace.com-Äffchen: Die Amerikaner ersteigerten den Namen für 650.000 Dollar. Laut eBay sitzt das Online-Casino in Austin im US-Staat Texas. Lizenziert ist es aber nach eigenen Angaben vom Mohawk-Indianerreservat im kanadischen Kahnawake.

Mehr als 8,4 Millionen Klicks

Die Versteigerung des Papst-Golfs hatte den zweitgrößten Ansturm aller Zeiten auf die Ebay-Seiten ausgelöst. Mehr als 8,4 Millionen Mal wurde die Seite angeklickt. Damit verfehlte die Auktion nur knapp den Weltrekord von 9 Millionen Klicks des "Wedding-dress-guys", einem Amerikaner, der das Hochzeitskleid seiner Frau versteigerte, nachdem sie sich von ihm getrennt hatte. Das bisher teuerste Gebot bei Ebay war ein Firmenjet, der für 4,9 Millionen US-Dollar verkauft wurde.

Die Papst-Auto-Versteigerung hatte auch viele Witzbolde angezogen. Wegen zahlreicher unseriöser Spaßangebote konnten am Schluss nur noch per Fax akkreditierte Bieter an der Auktion teilnehmen. Die himmlischen Fähigkeiten des Autos beschäftigten auch die Fantasie der Bieter: So fragte einer, ob der Wagen mit Weihwasser in der Scheibenreinigungsanlage betrieben werden könne. Ein anderer wollte wissen, ob aus dem Auspuff weißer oder schwarzer Rauch komme.

AP / AP

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?