HOME

Trumps Auto bei Ebay: Gas geben wie Trump – Lambo des US-Präsidenten landet bei Ebay

Donald Trump steht auf schnelle Wagen. Auf Ebay wird ein Lamborghini Diablo angeboten, der dem künftigen US-Präsidenten gehört hat. Aber der Preis ist ziemlich trumpig.

Ebay-Inserat zum Ex-Lamborghini Donald Trumps

Das Ebay-Inserat wurde zunächst zurückgezogen.

Wer Donald Trumps Frauen, Häuser und die Trump Force One gesehen hat, wird keinen Zweifel haben, dass dieser Mann auch hochmotorisierte Autos liebt. Auf Ebay hat man nun die Chance, einen präsidialen Lamborghini zu erstehen. Eine Auktion, die mit der des Papst-Golfes zu vergleichen ist, nur mit heißerem Auto. Konkret geht es um einen blauen Lamborghini Diablo VT Roadster.

Versichert war der Wagen auch auf Trump.

Versichert war der Wagen auch auf Trump.

Wunschauto für Donald Trump

Von dem Boliden wurden nur 200 Stück gebaut, mit etwa 25.000 Kilometer auf der Uhr ist der Wagen so gut wie neu. Billig war die Spezialanfertigung "custom made for Donald" nie. Der Vorbesitz Trumps ist unstrittig: Eine Plakette von Lamborghini an der Karosserie weist den Erstbesitzer aus. Er wird unter anderem auch durch eine Versicherungskarte nachgewiesen. Trump hat den Wagen nach fünf Jahren im Jahr 2002 an den heutigen Besitzer verkauft. Der Diablo befindet sich in einem unverbastelten Original-Zustand. Nur eine Wahlkampffolie "Trump-Pence 2016" wurde auf der Rückscheibe angebracht. Sie dürfte sich aber leicht entfernen lassen.

Der Beweis: Der Wagen gehörte The Donald.

Der Beweis: Der Wagen gehörte The Donald.

Etwas überteuert

The Drive hat sich nach dem Marktpreis für den Diablo in Le-Mans-Blau bei Ed Bolian, Lamborghini-Händler aus Atlanta erkundigt. Und der sagte – allerdings vor der Wahl: "Der Diablo dürfte 175.000 oder 180.000 Dollar wert sein. Aber in dem Inserat muss man 100.000 mehr reinschreiben, als man haben will. Trumps Besitz ändert nichts am Preis." Denn prominenter Vorbesitz sei nichts Besonderes: "Jeder, der damals einen Diablo gekauft hat, war doch eine Berühmtheit." 

Ebay-Verkauf nach der Amtseinführung

Berühmt sind viele, US-Präsidenten aber nur sehr wenige. Nun dürfte dieses Auto der erste und der letzte Lamborghini eines echten US-Präsidenten sein. Barack Obama hatte sich vor seinem Wahlkampf schnell noch von seinem alten Auto getrennt. Der Spritfresser passte nicht mehr ins Image, der Chrysler war aber doch ein unspektakuläres Auto. Der Lambo-Verkäufer hatte den Preis auf Ebay zuletzt auf 460.000 Dollar hochgesetzt und das Inserat dann doch zurückgezogen. Vermutlich wird er mit dem Verkauf bis nach der Amtseinführung Donald Trumps warten.

Kra

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.