HOME

Ferrari 275 GTB/4 N.A.R.T. S: Der teuerste (versteigerte) Ferrari der Welt

Mit insgesamt 27,5 Millionen US-Dollar hält nun ein Ferrari 275 GTB/4 N.A.R.T. Spider den Weltrekord für den teuersten jemals während einer Auktion versteigerten Ferrari.

Ein 1967 Ferrari 275 GTB/4 N.A.R.T. Spider mit der Chassisnummer 10709 von Scaglietti wurde am 18. August für 27,5 Millionen US-Dollar (20,64 Millionen Euro) inklusive zehn Prozent Auktionsgebühr versteigert. Das ist ein neuer Rekord für ein in den USA auf einer Auktion versteigertes Fahrzeug - und Platz zwei im weltweiten Vergleich. Das Startgebot betrug zehn Millionen Dollar. Innerhalb kürzester Zeit waren 16 Millionen erreicht. Als die 20 Millionen-Dollar-Grenze übersprungen wurde, rumorte es im Saal. Einzig ein 29,7 Millionen US-Dollar (22,3 Millionen Euro) teurer Mercedes-Benz W196 aus dem Jahr 1954 war bislang teurer. Seine Besonderheit: Juan Manuel Fangio hat in gefahren.

Der jetzt während einer RM\'s Monterey Auktion versteigerte und knapp 300 PS starke Ferrari gehört zu insgesamt zehn North American Racing Team-Exemplaren. Zum ersten Mal aufgetaucht ist der Spider 1968 im Film The Thomas Crown Affair. Schauspieler Steve McQueen zählte ebenfalls zu den Besitzern dieses Modells - bis er seinen durch einen Unfall verlor.

Der neue Rekord-Ferrari mit einem 3,2 Liter großen V12-Motor hat lediglich einen Vorbesitzer und soll nun von Lawrence Stroll aus Kanada gekauft worden sein, einem Mitbegründer der Kleidungsmarke Tommy Hilfiger. Der bisherige Besitzer, Eddie Smith, wurde 1918 als einer von sieben Kindern in eine arme Familie geboren. Seine Eltern starben beide innerhalb eines Jahres - da war Eddie zehn Jahre alt. 50 Jahre später im März 1968 parkt der von seiner Familie "George" genannte Eddie Smith Sr. vor seinem Büro in Lexington im Bundesstaat North Carolina - in seinem brandneuen Ferrari 275 GTB/4 S N.A.R.T. Spider. Ihm verkauft hat ihn der legendäre Ferrari Importeur Luigi Chinetti. Das Besondere: Selbst mit heruntergenommenem Dach kommt während der Fahrt kein Regen hinein. Zudem ist er so laut, dass er bereits mehrere Block entfernt zu hören ist. Verkauft hat ihn jetzt sein Sohn, Eddie Junior.

Press-Inform / pressinform
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity