HOME
Daimler Logo

Rote Zahlen bei Autobauer

Sinkender Gewinn bei Daimler – Folgen für Mitarbeiter und Aktionäre

Daimler-Chef Ola Källenius legt erstmals die Bilanz des Autobauers vor. Obwohl an allen Ecken gespart wird, sackt der Gewinn weiterhin ab. 

Mercedes-Stern

Streichung Tausender Jobs

Daimler ächzt unter Milliardenkosten

Bericht: Daimler will mehr Stellen streichen als geplant

Bis zu 15.000 Jobs betroffen

Daimler muss wohl noch ein bisschen mehr sparen

Mercedes CES 2020

Die Höhepunkte der CES 2020

Die Puppen tanzen in der Wüste

Ola Källenius, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG

Nazi-Bilder verschickt

Nach Whatsapp-Nachrichten: Daimler-Chef bezieht Stellung gegen rechte Hetze

Daimler-Chef Ola Källenius

Daimler mit erstem Quartalsverlust seit zehn Jahren

Daimler-Hauptversammlung 2019

Zweiter chinesischer Großaktionär steigt bei Daimler ein

Porsche 911 Baureihe 992 - mit Benzinpartikelfilter

WLTP-Messung verschärft sich

Neue Abgas-Sorgen

Mercedes G 350d - schafft knapp Tempo 200

Mercedes G 350d

Gebirgsjäger

Audi TT Offroad Concept - nichts wurde des mit der TT-Familie

Diese Autos könnten bald verschwinden

Streichkandidaten

435 PS hat er.

Mercedes-Benz S 500

Die Über-Klasse

Mercedes AMG GT Concept - soll den Panamera angreifen

AMG greift Porsche an

Heißer Ostwind

Stolz präsentiert VW bis zu 400 Neuwagen in den Auslieferungstürmen in Wolfsburg

Ende einer Epoche

Die Autowende - Warum der Verbrennungsmotor zum Auslaufmodell wird

Ab 58.000 Euro soll er kosten.

Mercedes E 220 d All-Terrain

Alleskönner mit Stern

Mercedes E Klasse T-Modell - von vorn der übliche Mercedes-Look

Mercedes E-Klasse T

Viel Platz für die Luxus-Familie

Peking Motorshow – Auto China 2016

Der "China-Passat" und andere Trends aus Peking

BMW X1 L - mit zwölf Zentimetern mehr Radstand

14. Auto China in Peking

Insel der Glückseligkeit

Mercedes S 500 Cabriolet

Mercedes S Cabrio

Mehr Luxus geht nicht

Mercedes S Klasse Cabrio 2016 - dürfte bei rund 130.000 Euro beginnen

Mercedes S-Klasse Cabrio

Nur die Sterne thronen über diesem Luxus-Cabrio

Mercedes S 500 Coupé

Kronjuwel

Mercedes S-Klasse Coupé

Vaterfreuden

Mercedes S 63 AMG

Reisewagen

Mercedes S 63 AMG

Testosteron-Zugabe für die Luxusklasse

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?