HOME

Kandidat bei "Wer wird Millionär": So kam der Tigra-Proll doch noch zu einem neuen Auto

Eine Ebay-Anzeige brachte Firat Demirhan Ruhm – aber keinen Euro. Damit endlich ein vernünftiger Kombi ins Haus kommt, hat Gattin Joanna ihren Firat zu "Wer wird Millionär " geschickt. Wir sprachen mit dem Gewinner.

Mit Blackout und viel Hilfen brachte Firat bei "Wer wird Millionär?" 32.000 Euro zusammen.

Mit Blackout und viel Hilfen brachte Firat bei "Wer wird Millionär?" 32.000 Euro zusammen.

Firat Demiran wurde zur Netzberühmtheit wegen der längsten E-Bay-Anzeige für seinen Opel Tigra. Die Anzeige war nicht nur lang, sie war eine epische Liebeserklärung an die hässliche Opel-Flunder und bot einen Schnelldurchlauf durch ein deutsch-türkisches Ruhrpottleben zwischen Fußball, geilen Karren und blondierten Frauen aus der Großraumdisko.

Ruhm aber kein Geld

Nun war die Zeit der Frauengeschichten vorbei. Firats Freundin war schwanger, die Hochzeit geplant, und ein familientaugliches Auto sollte her. Die Anzeige schlug ein wie eine Bombe. Doch der mediale Ruhm hatte eine Schattenseite. Der Tigra wurde für 55.000 Euro versteigert, allerdings an einen Spaßbieter, der Firat am Telefon immer wieder versicherte, das Geld bezahlen zu wollen, ihn am Ende aber doch hängen ließ. 

"Firat hat sich zum Deppen der Nation gemacht", stellte Joanna nüchtern fest. Und damit war die Sache für den Göttergatten auch erledigt. Weitere Anstrengungen, die Kiste endlich zu verscherbeln, unternahm Firat nicht. Was also tun, damit ein Kombi angeschafft werden kann? Joanna meldet den nichtsahnenden Firat bei "Wer wird Millionär" zur Pechvögel-Sendung an. Er glaubt allerdings an einen Auftritt bei die "10 größten Internethypes".  "Die Kameraleute waren schon bei uns zu Hause. Ich sollte nach Köln für ein paar Studioaufnahmen vor der Blue-Box. Nach der Maske wurde ich den Gang runtergeschickt, dann um die Ecke und da stand auch schon der Jauch", erzählt Firat.

Für den Tigra schlägt die Stunde

Die Begrüßung im Studio bringt das Tigra-Drama auf den Punkt: "Warum hängen Sie so an diesem Scheiß-Auto?" Bei Günter Jauch gibt es kein Zurück. In einem Video muss Firat mit ansehen, wie sein heißgeliebter Tigra in der Schrottpresse landet. Das ist hart für ihn: "Das Auto ist die sichtbar gewordene Seele des Mannes", protestiert er noch. Aber schon geht es los. Ein echter Ratefuchs ist Firat nicht. Schon bei den ersten Fragen muss Günter Jauch ihm helfen. "Vor dem Fernseher bin ich der Klugscheißer, weiß alles besser. Aber auf dem Stuhl? Totaler Blackout. Da stellst du alles in Frage," sagt Firat. Von Autotechnik hat Firat sowieso keine Ahnung, Steuerkette, Zahnriemen, Nockenwelle – bei solchen Themen muss er passen.

Mustang-Fahrer blamiert sich - und rast in Zuschauer

Mit Mühe und Not zum Gewinn

Bei der 4000-Euro-Frage geht der erste Joker weg, bei 8000 der nächste. Beim Stand von 32.000 Euro steigt Firat aus. Die Nerven. Die Antwort auf die Frage, welches Tier nach einer kulinarischen Verwendung benannt wird, kennt er zwar: 64.000 Euro hätte die Tafelente gebracht. Aber ein Fehler und Firat wäre wieder bei 500 Euro gelandet. Und dann wäre er wieder ohne Kombi nach Haus gekommen. "Nein, das hätte ich echt nicht bringen können."

Klar, hätte er manches besser machen können. "Wegen der Joker ärgert man sich später. Aber: Ich bin mit nichts hingekommen und mit einer Menge Geld aus dem Studio rausgekommen!" Das Lenkrad vom Tigra gab es immerhin als Andenken. Für fantastische Projekte ist aber dennoch nichts übrig: "Was ich mit dem Geld mache? Gute Frage. Ein goldener Golf! Im Ernst: Unsexy – wir sind eine junge Familie. Wir brauchen ein neues Auto und der Rest geht in den Haushalt."


Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?