HOME

Rezept: Coq au vin rouge (Hahn in Rotwein)

Coq au vin rouge (Hahn in Rotwein)

Für 6 Personen

Zutaten

750 g Zwiebeln; Salz; (weißer) Pfeffer; zum Dünsten und Anbraten Butterschmalz (mindestens 4 EL) oder Öl; 500 g Möhren; 1 kg weiße Champignons (braune Champignons machen die Soße grau); 100 g gewürfelter Speck; 2 gehackte Knoblauchzehen; 1 Bouquet garni (bestehend aus 1 Lorbeerblatt, 1 Thymianzweig und 5 Petersilienstängeln. Das alles in ein Teeei oder einen Teebeutel stopfen und verschließen); geriebene Muskatnuss nach Belieben; weißes Mehl zum Bestäuben.

Der Hahn

Die reine Lehre sagt, es müsse ein ehemals freilaufender Hahn sein. Wer die Variante mit dem kompletten Vogel wählen will, sollte einen Hahn oder ein Huhn von 2,5 Kilo kaufen. (Die Weichei-Variante mit 6 – 8 Hühnerbrüsten schmeckt aber ebenfalls super)

Drängler wird von Polizei überrascht.

Der Rotwein

1,5 bis 2 Liter Rotwein (Burgunder oder Beaujolais; nicht zu gerbstoffhaltig, also kein Barrique-Wein). Traditionell wird der zum Kochen verwendete Rotwein auch zum Essen getrunken.

- 80 Prozent des Rotweins in einem großen, weiten Topf aufkochen und offen bei milder Hitze etwa 1 Stunde (oder einfach während der folgenden Arbeitsschritte) leicht wallend kochen. Es soll ungefähr 1/3 der Flüssigkeit verdampfen. Den restlichen Rotwein für später aufbewahren, um bei Bedarf Flüssigkeit nachfüllen zu können.

- Die Zwiebeln abziehen in Scheiben schneiden und in einer großen Pfanne mit 1 EL (oder so viel wie nötig) Schmalz oder Öl unter Rühren goldgelb dünsten (ca. 10 Minuten). Den Knoblauch hinzugeben und zwei Minuten mitdünsten. Leicht salzen und pfeffern.

- Die Möhren schälen, in Scheiben schneiden und mit 1 EL (oder mehr) Schmalz oder Öl unter Rühren dünsten (ca. 10 Minuten). Leicht salzen und pfeffern.

- Die Pilze putzen, halbieren oder vierteln und in einer großen beschichteten Pfanne ohne Fett unter ständigem Rühren etwa 10 Minuten dünsten. Dabei verdampft viel austretendes Wasser, und die Pilze schrumpfen um die Hälfte. Erst zum Schluss salzen und pfeffern.

- Den Speck in einer Pfanne kurz anbraten, dann herausnehmen und beiseite stellen. Dieselbe Pfanne ungereinigt für den nächsten Schritt verwenden.

- Das Huhn waschen, trockentupfen, in Stücke schneiden (Schenkel und Flügel abtrennen, die Brust in vier, den Rücken in zwei Stücke teilen). Die Stücke pfeffern, salzen, leicht mit Mehl bestäuben und in der bereits erwähnten Pfanne in Butterschmalz oder Öl etwa 20 Minuten rundum braun anbraten. Wer Filets verwendet verfährt genauso, nur ohne das Zerschneiden in Stücke.

- Nun wird alles zusammengeführt: das Fleisch und das Gemüse werden in den Topf mit dem reduzierten Rotwein gegeben und ordentlich durchgemischt. Alles muss gerade mit Flüssigkeit bedeckt sein, bei Bedarf vom restlichen Rotwein dazugeben. Das Bouquet garni hinzugeben. Alles pfeffern und salzen, je nach Geschmack Muskatnuss hineinreiben. Das Ganze bei geschlossenem Deckel 30 Minuten bei mittlerer Hitze vor sich hinkochen lassen. Zwischendurch mehrmals umrühren. Dann weitere 15 Minuten ohne Deckeln köcheln lassen. Das Bouquet garni herausfischen. Vor dem Servieren noch mal mit Pfeffer, Salz und Muskatnuss abschmecken.

- Dazu wird Baguette gereicht.

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity