HOME

Ausblick Caravan Salon 2014: Das Treffen der großen Camper-Familie

Camping liegt im Trend. Auf der größten Camping-Messe der Welt, die Ende August beginnt, trifft die Industrie ihre Kunden. Die Düsseldorfer Messehallen werden zum überdachten Campingplatz.

Campen boomt: Die weltgrößte Messe für Reisemobile und Caravans wird in diesem Jahr noch größer sein als 2013. Genauer gesagt wächst die Ausstellungsfläche auf 190.000 Quadratmeter, was der Fläche von 27 Fußballfeldern entspricht. Vom 30. August bis zum 7. September haben die Tore der Düsseldorfer Messehallen täglich von zehn bis 18 Uhr geöffnet. Rund 580 internationale Aussteller präsentieren über 1.900 Modelle vom Mini-Caravan bis hin zum Luxusreisemobil mit integriertem Supersportwagen. Wer den Caravan Salon zwischen dem 5. und dem 7. September besucht, kommt zugleich noch in den Genuss die Messe TourNatur gratis mitbesuchen zu dürfen. Dort präsentieren 275 Aussteller ihre Ausrüstungen, Zubehör und stellen verschiedenste Destinationen rund ums Klettern und Wandern vor.

Neben zahlreichen Welt- und Europapremieren, die derzeit noch streng geheim unter Tüchern und in Garagen verborgen stehen, lassen sich auch in diesem Jahr große Automobilhersteller blicken. Allen voran zeigt Mercedes-Benz ein kompaktes Reisemobil, den Marco Polo. Das in Zusammenarbeit mit Westfalia entwickelte Fahrzeug könnte im Segment der kompakten Reise- und Freizeitmobile durchaus neue Standards in Verarbeitung, Wohnlichkeit und Funktionalität setzen. So zum Beispiel ist die Rückenlehne zweigeteilt und lässt sich auf jeder Seite individuell elektrisch verstellen. Auf Knopfdruck entsteht ein Einzel- oder ein 2,03 Meter mal 1,13 Meter breites Doppelbett. Unter dem Hubdach befindet sich ein weiteres, 2,05 mal 1,13 Meter breites Doppelbett. Mit bis zu 204 PS und 480 Newtonmetern kann der Anstieg noch so steil sein. Der Verbrauch des 5,14 Meter langen und 1,98 Meter hohen Marco Polo liegt bei 6,1 Litern Diesel auf 100 Kilometern.

Navigation nur für Camper

Aus dem Hause La Strada wird ein neues Kastenwagen-Wohnmobil auf Fiat Ducato-Basis zu sehen sein. Der Avanti F verfügt über ein zwei mal 1,30 Meter großes Doppelbett unter der Decke. Tagsüber kann es einfach hochgeklappt werden. Im Heck des Fahrzeugs befindet sich noch eine weitere Schlafstätte in Form eines 1,97 mal 1,42 Meter großen Doppelbettes. Und auch in puncto Technik ist auf dem diesjährigen Caravan Salon in Düsseldorf vieles zu entdecken. So bietet das Easinav Drive-Navigationsgerät eine intuitive Touchscreen-Steuerung und ein 3D Navigationssystem mit Karten von 46 Ländern. Technisch lässt es sich auf das jeweilige Fahrzeug abstimmen, so dass Grundfunktionen der Lenkradfernbedienung nutzbar sind.

Die Messe als Erlebnispark

Doch nicht nur die Neuheiten, sondern auch die zahlreichen Mitmachaktionen sorgen jedes Jahr für hohe Besucherzahlen. In diesem Jahr geht es auf dem Freigelände richtig feucht zur Sache. Kanus, Kajaks und Canadier können in der Kanuwelt, einer echten Wasserlandschaft, ausprobiert werden. Ob Anfänger oder Fortgeschrittener, Mitmachen ist dort ausdrücklich erwünscht. Und auch für die kleinen Camper wird vieles geboten. So lädt ein Klettergarten mit verschieden Schwierigkeitsgraden an einer fünf Meter hohen Wand zum Leistungssport ein. Für die noch kleineren Besucher stehen neben einem frei hängenden Balancierbalken, einem Höhlenlabyrinth oder einer großen Hüpfburg noch ein Trampolin zur Verfügung. Möchten Eltern für einen kurzen Augenblick die Messe kinderlos erforschen, gibt es die Möglichkeit Kinder ab vier Jahren von der AWO in Halle sieben betreuen zu lassen. Ausgebildete Pädagogen kümmern sich in Form eines vielfältigen Programms inklusive Kinderschminken, Malen und Basteln um die Kleinsten.

Zeit zum Träumen gibt es auch auf dem Caravan Salon in Düsseldorf. Denn das Traumtouren-Kino wird auch in diesem Jahr bis zum 7. September mit spektakulären Bildern und Impressionen begeistern. Dieses Mal steht die Panamericana die Seidenstraße im Fokus von Konstantin Abert, Janette Emerich und Uwe Hamm auf dem Programm. Auf eine Reise der anderen Art, eine Zeitreise, entführt die Ausstellung des Camping-Oldie-Clubs im Eingang Nord und der Halle sieben. Im Vergleich dazu fast schon futuristisch geht es im Freigelände vor Halle fünf zu, denn hier darf mit E-Bikes, Elektro-Rollern und Eco-Movern ein Parcours bewältigt werden. Und wenn man schon mal draußen ist, kann der Tag auch ruhig in einem schönen Biergarten ausklingen. Damit der Heimweg auch unter leichtem Alkoholeinfluss noch zu einem sicheren Ziel führt, kann mit der Eintrittskarte der Öffentliche Personennahverkehr kostenlos genutzt werden.

Press-Inform

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?