"The Rise of Atlantis" Atlantis steigt aus den Fluten


Im neuen Casual Game "The Rise of Atlantis" sammelt der Spieler magische Artefakte. Sind sie alle beisammen, erhebt sich das alte Atlantis aus den Fluten des Meeres. Die ganze Familie hat viel Spaß an den 77 Leveln dieses Knobelspiels.

Casual Games für die Familie sind schwer im Kommen. Immer mehr Portale sammeln die Familienspiele, deren Regeln sich in drei, vier Sätzen zusammenfassen lassen und die dennoch nicht einfach zu meistern sind. Einzelne Portale schaffen es bereits, zwei bis drei Neuheiten in der Woche anzubieten. Ein Beispiel für den hohen Standard ist das Spiel "The Rise of Atlantis". Es überzeugt mit einer wunderschönen Grafik, einem tollen Soundtrack und vielen Überraschungen im Detail.

Im Spiel bereist der Anwender nach und nach das alte Griechenland, Troja, Phönizien, Babylon, Ägypten, Karthargo und Rom, um hier wie dort nach alten magischen Artefakten zu suchen. Sind sie erst einmal alle beisammen, erhält der Spieler die sieben geheimen Kräfte des Poseidon verliehen. Die Gottheit Poseidon gilt als Patron von Atlantis. In der Folge sagt die Legende, dass derjenige, der die Kräfte des Poseidon in sich vereint, das versunkene Atlantis wieder an die Meeresoberfläche aufsteigen lassen kann. Damit das gelingt, muss sich der Spieler aber erst einmal in 77 Leveln beweisen.

Die Spielidee von "The Rise of Atlantis" ist schnell erklärt. In einem aufrecht stehenden Spielbrett liegen zahlreiche Symbole aus, darunter goldene Münzen, matte Edelsteine, Römerhelme und grüne Steinfratzen. Ziel ist es nun, mindestens drei gleiche Symbole in eine waagerechte oder senkrechte Reihe zu bringen. Das gelingt, indem zwei einander benachbarte Steine per Mausklick ihre Position tauschen. Dieser Zug lässt sich aber nur dann ausführen, wenn dabei zwingend ein neuer Dreier entsteht. Die Symbole innerhalb der Reihe lösen sich dann sofort auf. Die Symbole direkt darüber rutschen in die frisch entstandene Lücke hinein.

Im Spielbrett sind gleich mehrere Fragmente einer Zauberformel versteckt. Der Spieler muss die Symbole direkt unter den Fragmenten zerstören, sodass die Zettel langsam im Spielbrett nach unten rutschen. Sind die letzten Papierschnippsel unten aus dem Brett herausgefallen, gilt der Level als gelöst - und der nächste wird geladen.

The Rise of Atlantis 1.0

System

ab Windows 98

Autor

Terminal Studio

Sprache

Englisch

Preis

ca. 20 Dollar

Größe

ca. 18 MB

Gelungen ist an dieser Stelle, dass es viele Extras gibt. Jede Viererkombination, die der Spieler zustande bringt, sorgt etwa dafür, dass sich ein magisches Auge mit Energie füllt. Erreicht der Pegelstand das Maximum, lässt sich das Auge per Mausklick "auslösen". Dann zucken Blitze über den Bildschirm und zerschmettern viele Symbole. Extras wie Bomben oder Blitze helfen ebenfalls dabei, das Spielbrett ordentlich durcheinander zu mischen. Die Testversion lässt sich volle 60 Minuten lang ohne jede Einschränkungen ausprobieren - ein faires Angebot. Als Gimmick legt Terminal Studio noch einen Bildschirmschoner obendrauf, den jeder Anwender kostenfrei behalten darf.

Download beim Hersteller: en.realore.com/riseofatlantis

Carsten Scheibe

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker