HOME

Stars sollen verifizierte Konten auf Google+ bekommen: Google+ möchte mehr Prominente

Google möchte laut dem Fernsehsender "CNN" mehr Prominente auf sein soziales Netzwerk locken.

Google möchte laut dem Fernsehsender "CNN" mehr Prominente auf sein soziales Netzwerk locken.

Auf dem jungen sozialen Netzwerk Google+ sind prominente Anwender derzeit noch spärlich vertreten.

Google plant, dies mit dem "Celebrity Acquisition Plan" (in etwa "Prominenten-Beschaffungs-Plan") zu ändern. Ähnlich den verifizierten Konten bei Twitter sollen prominente Persönlichkeiten auch bei Google+ einen Validierungsprozess durchlaufen.

Hollywood-Berater Brett Schulte, der mit Google über die Promi-Pläne gesprochen hat, sagte: "Sie (Google) scheinen sehr daran interessiert zu sein, Prominente auf dem Netzwerk zu haben."

Laut Schulte könnte Google die Konten verifizieren, indem der Konzern die Stars bittet, eine Kopie ihres Führerscheins per Fax zu schicken. Allerdings könnte dies vielen Promis zu aufdringlich und letztlich zu umständlich sein.

Wahrscheinlicher ist, dass die Agenten der Stars auf Google zukommen werden und nicht umgekehrt.

Durch mehr Prominenz auf seinem sozialen Netzwerk will der IT-Gigant insgesamt mehr Anwender auf Google+ locken. Twitter hat es vorgemacht - bekannte Nutzer wie US-Präsident Barack Obama, Lady Gaga sowie Ashton Kutcher und Demi Moore bescherten dem Microblogging-Dienst einen starken Zulauf.

TR / Tech Radar
Themen in diesem Artikel