HOME

Eigentor für Microsoft: Kuriose Panne: CNN nutzt Microsoft-Tablets als iPad-Halter

Der Schuss ging für Microsoft nach hinten los: Für die US-Wahl stattete Microsoft den Sender CNN mit Surface-Tablets aus. Doch die Moderatoren nutzten die Windows-Tablets nur als iPad-Ständer.

Von Christoph Fröhlich

Microsoft stattete das Team des US-Senders CNN mit brandneuen Surface-Tablets aus. Doch die Moderatoren nutzten das Windows-Tablet vor allem als iPad-Halterung.

Microsoft stattete das Team des US-Senders CNN mit brandneuen Surface-Tablets aus. Doch die Moderatoren nutzten das Windows-Tablet vor allem als iPad-Halterung.

Um für seine Produkte die Werbetrommel zu rühren, nimmt Microsoft meist viel Geld in die Hand - man erinnere sich nur an die allgegenwärtige Windows-8-Werbung vor knapp zwei Jahren. Genützt hat es bekanntlich nichts, Windows 8 entwickelte sich zum wohl größten Flop der Firmengeschichte.

Mit einer neuen Aktion hat Microsoft nun ebenfalls kein glückliches Händchen bewiesen: Für die Berichterstattung über die Kongress-Wahl stattete der Konzern den US-Nachrichtensender "CNN" mit der aktuellsten Generation seiner Surface-Tablets aus. Die Moderatoren sollten live on air mit dem Tablet arbeiten und etwa Reaktionen aus dem Netz einfangen.

Doch die Aktion verlief nicht so, wie Microsoft sich das vermutlich erhofft hatte: Statt mit den Surface-Tablets zu arbeiten, nutzten einige CNN-Mitarbeiter sie als Halterung für ihr iPad, andere versteckten ihr Apple-Tablet hinter dem größeren Surface Pro 3, um scheinbar unbemerkt damit arbeiten zu können.

Die 400-Millionen-Dollar-Panne

Es ist nicht die erste Panne dieser Art für Microsoft: Im Mai schloss der Windows-Hersteller einen Fünf-Jahres-Vertrag über 400 Millionen Dollar mit der US-Football-Liga NFL ab. Im Rahmen des Deals wurden die Teams und Trainer mit Surface-Geräten ausgestattet. Doch bei den Kommentatoren kam das offenbar nicht an: In den Spielanalysen zum Beginn der Saison sprachen die Kommentatoren ständig von "iPad-ähnlichen Geräten", andere bezeichneten sie sogar direkt als iPads. So machte Microsoft unfreiwillig Werbung für den großen Konkurrenten - und das auch noch zur besten Sendezeit.

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.