HOME

Valve-Boss hebt Bedeutung von PCs hervor: Windows 8 soll PC-Gaming-Boom auslösen

Der Chef des US-amerikanischen Spieleentwicklerunternehmens Valve, Gabe Newell, hat erneut die Trommel für das Spielen über den PC gerührt. Laut Newell ist es wichtig, eine Auswahl bei den Spiele-Geräten zu haben.

Der Chef des US-amerikanischen Spieleentwicklerunternehmens Valve, Gabe Newell, hat erneut die Trommel für das Spielen über den PC gerührt. Laut Newell ist es wichtig, eine Auswahl bei den Spiele-Geräten zu haben.

Valve gehört zu den einflussreichsten Spieleentwicklern der Welt und bietet nicht nur hochrangige Spiele wie die "Half Life"-Serie, sondern steht auch hinter der beliebten Internet-Vertriebsplattform für Computerspiele "Steam".

Gegenüber dem Spiele-Newsportal "PC Gamer" sagte Newell: "Die Leute mögen ihre PCs. Es gibt eine große Anzahl an PCs in Haushalten und jeder hat die Möglichkeit, den PC zu bekommen, den er sich wünscht, anstelle vorgefertigter Modelle zu kaufen. Es wurden vergangenes Jahr 350 Millionen PCs verkauft, die Verkaufszahlen sind enorm und man bekommt gute Qualität zum fairen Preis."

Deshalb ist es für Newell wichtig, das Spielen an PCs weiterhin zu fördern und zu unterstützen. Fast jeder hat einen PC zu Hause, aber nicht unbedingt eine Spielekonsole.

Es wird erwartet, dass die Ankunft des neuen Microsoft-Betriebssystems Windows 8 nächstes Jahr, das PC-Gaming noch populärer machen und der Industrie einen weiteren Boom bescheren wird. Obwohl das Konsolengeschäft mit der Xbox für Microsoft sehr gut läuft, erwarten Spieleentwickler das neue OS sehnsüchtig.

Wie sich das Fortschreiten der Cloud-Technologie auf das Gaming auswirken wird, ist ein weiteres, spannendes Kapitel, das wir im Auge behalten werden.

TechRadar / Tech Radar
Themen in diesem Artikel