HOME

Windows 9: Der Desktop kehrt zurück

Im Frühjahr 2015 wird Windows 9 kommen. Microsoft wird in dem neuen Betriebssystem auf ein runderneuertes Startmenü setzen - und könnte die bei Nutzern verhasste Kacheloberfläche auf PCs abschaffen.

Windows 8 ist zweifelsfrei einer der größten Flops der Microsoft-Geschichte. Die grellen Farben und die umständliche Bedienung des Kachel-Menüs machen das Betriebssystem zum Ladenhüter. Auch das Update auf Windows 8.1, mit dem Microsoft eher halbherzig den von Fans geliebten Start-Button wieder einführte, änderte daran wenig. Die meisten PC-User nutzen nach wie vor Windows 7 oder das längst veraltete Windows XP.

Es hat sich auf dem PC ausgekachelt

Nun tritt Microsoft offenbar die Flucht nach vorne an: Im Frühjahr 2015 wird die nächste große Windows-Version auf den Markt kommen, der Codename für das Projekt lautet "Threshold" ("Schwelle"). Laut Microsoft-Expertin Mary Jo Foley soll Windows 9 vor allem Nutzer von Windows 7 zum Umstieg bewegen, indem die größten Fehler aus Windows 8 ausgemerzt werden und sich die Bedienung an älteren Versionen orientiert.

Wie finden Sie Windows 8.1?

Die größte Veränderung wird die Abschaffung des Modern UI, der knallbunten Kacheloberfläche. An ihre Stelle tritt ein neues Startmenü. Das berichtet der Journalist Paul Thurrott. Er ist Autor diverser Windows-Fachbücher und für gewöhnlich bestens mit dem Redmonder Konzern vernetzt. Thurrott zufolge wird es in Windows 9 nicht etwa einen Startscreen und ein Startmenü geben, sondern der Nutzer wird in der Lage sein, das veränderte Startmenü auf seine individuellen Wünsche anzupassen.

Windows 9 setzt auf den Desktop

Thurrott glaubt, dass Windows 9 beim ersten Start erkennen wird, auf was für einem Gerät es läuft und dass sich die Software dementsprechend anpasst. Auf einem Non-Touch-PC etwa würde direkt der Desktop geladen werden, der an das Windows-7-Menü erinnert. Auf einem Tablet hingegen würde das aktuelle Startmenü erscheinen. Außerdem seien die Nutzer in der Lage, zwischen beiden Anzeigen hin und her zu wechseln, schreibt Thurrott - je nachdem, ob an dem Gerät eine Tastatur angeschlossen sei oder nicht.

Windows 9 wird für April 2015 erwartet, wahrscheinlich wird es bereits ab diesem Herbst eine Vorschau geben. Das Update auf Windows 9 wird für Windows-8-Nutzer vermutlich kostenlos sein.

Christoph Fröhlich