HOME

Alle Details bekannt:: So viel Power steckt wirklich in Playstation 5 und Xbox Series X

Noch dieses Jahr wird mit der Sony Playstation 5 und Microsofts Xbox Series X die neue Konsolengeneration im Laden stehen. Nun haben beide Hersteller erstmals die technische Ausstattung verraten.

Die Microsoft Xbox Series wurde bereits enthüllt, Sony hält das Design der PS5 bisher noch geheim

Die Microsoft Xbox Series wurde bereits enthüllt, Sony hält das Design der PS5 bisher noch geheim

PR

Es ist offiziell: Nachdem die Konsolenhersteller Sony und Microsoft die Fans immer nur mit kleinen Teasern und Informationshäppchen bei Laune hielten, ließen nun die Katze aus dem Sack: Erstmals sind sämtliche technischen Details zu den kommenden Konsolen Playstation 5 und Xbox Series X bekannt. Beide strotzen geradezu vor Spitzentechnik. Einige kleinere Geheimnisse behielten die Hersteller aber weiterhin für sich. 

Das steckt in der Xbox Series X

Den Anfang machte Microsoft. Vor zwei Tagen veröffentlichte der Konzern in seinem Blog einen detaillierten Einblick in die Innereien seiner Series X getauften Xbox. Die ist nicht mit der nahezu gleichnamigen Xbox One X zu verwechseln, die Microsoft seit gut zwei Jahren anbietet. Im Vergleich hat sie nicht nur doppelt soviel Arbeitsspeicher, sondern auch eine laut Microsoft um mehrere Faktoren schnelleren, speziell entwickelten AMD-Prozessor, sowie eine gut doppelt so schnell schnelle Grafikeinheit. Durch ein neues Kühlsystem soll sie zudem leiser sein. Eine vollständige Auflistung finden Sie weiter hier:

  • Prozessor: Spezieller AMD-Chip mit 8 Kernen getaktet auf 3,8 GHz 
  • Grafikkarte: 12 TFLOPS, 52 CUs, getaktet auf 1,825 GHz 
  • Arbeitsspeicher: 16 GB GDDR6
  • Datenspeicher: 1 TB NVME SSD
  • Speichererweiterung mit spezieller SSD und (beschränkt) per Festplatte möglich
  • 4K UHD Blu-Ray Laufwerk

Mit dieser Performance ist die Xbox - anders als die letzte Generation - potenter als die meisten Gaming-PCs. Die Spieler dürfen detailliertere Spiele bei höherer Auflösung und schnellerer Bildrate erweitern. Das Ziel sind laut Microsoft 4K Auflösung bei 60 bis 120 Bildern die Sekunde in jedem Spiel. Und: Die sich langsam durchsetztende Ray-Tracing-Technologie, welche durch die Berechnung von Lichtstrahlen in Echtzeit für deutlich realistischere Darstellung sorgt, wird durch eine eigene Grafik-Hardware gezielt beschleunigt.

Der Clou ist aber die superschnelle Festplatte. Die 1 Terabyte große, besonders schnelle SSD lädt alle Spiele in Sekunden, 4,8 GB die Sekunde. Zudem dient sie als Zwischenspeicher. Schließt man ein Spiel, wird der aktuelle Spielpunkt auf der Platte zwischengespeichert, beim erneuten Öffnen macht man nach Sekunden einfach an derselben Stelle weiter - und das auch, wenn man zwischendurch ein anderes Spiel gezockt hat.

So will Sony Microsoft schlagen

Heute legte dann auch Sony nach. Erste Einblicke in die neue Hardware der PS5 hatte der Konzern bereits gegeben, nun gab es in einer virtuellen Pressekonferenz sämtliche technischen Details. Wie Microsoft setzt Sony auf eine Spezial-Version des leistungsstärksten AMD-Prozessors R2. Auch hier setzt man auf die mit 16 GB doppelte Menge an Arbeitsspeicher. Hier die konkreten Daten:

  • Prozessor: Spezieller AMD-Chip getaktet auf bis zu 3,5 GHz
  • Grafikkarte: 10,2 TFLOPS, 36 CUs mit flexiblem Takt bis zu 2,23 GHz
  • Arbeitsspeicher: 16 GB GDDR6
  • Datenspeicher: 825 GB SSD
  • Speichererweiterung mit vielen SSDs und (beschränkt) per Festplatten möglich
  • 3D-Audio

Auch Sony setzt bei seiner neuen Konsole auf Power. Wie die Xbox ist die PS5 besser als die allermeisten Gaming-Rechner und unterstützt neue Technologien wie Raytracing. Von der reinen Rechenleistung ist die Xbox allerdings etwas schneller.

Die neueste Ausgabe der Fußballsimulation hat mit «Volta» einen neuen Modus abseits großer Stadien

Das will Sony mit der SSD ausbügeln, die sogar noch schneller sein soll als bei der Xbox. Der Konzern verspricht eine bis zu hundertfach schnellere Ladezeit als die aktuelle PS4. Sie soll 5,5 GB die Sekunde laden können - und so ganze Spiele in einer Sekunde starten können. Zudem soll die 825 GB große SSD Teile von Spielen vorladen, um noch schnelleres Laden zu ermöglichen. Am meisten dürfte Playstation-Spieler aber freuen, dass endlich eine der nervigsten Eigenarten der Konsole beendet wurde: Hat man ein Spiel gepatcht, braucht die Konsole teilweise Ewigkeiten, um den Patch zu installieren. Jetzt soll auch das in Sekunden passieren. Anders als bei Microsoft erlaubt Sony bei der Speichererweiterung auch Platten anderer Hersteller.

Affiliate Link
PlayStation 4 - Konsole (500 GB)
Jetzt shoppen
389,99 €

Neben der Grafik will Sony vor allem mit einem speziellen 3D-Audio-Design punkten. Alle Geräusche in Spielen sollen durch die selbst entwickelte Tempest-Engine einen festen Herkunftspunkt haben, der mit speziellen Audio-Equipment hörbar wird. So soll es etwa möglich sein, den Aufschlagpunkt eines Regentropfens im Raum genau hören zu können. Für die Berechnung hat Sony eigene Rechenpower reserviert. Besonders in Multiplayer-Spielen könnte das zu einem echten Vorteil werden. Besondere Hardware soll man nicht brauchen: Selbst TV-Lautsprecher sollen das System grundsätzlich unterstützten, in Surround-Systemen und Kopfhörern soll es aber erst vollständig glänzen können.

Offen für die Vergangenheit

In einer Hinsicht dürften beide Hersteller die Fans erfreuen: Da beide Konsolen vollständig rückwärts kompatibel sind, lassen sich auch die Spiele der Vorgänger spielen, bei der Playstation aber nur für die PS4. Und: Bei beiden ist das auch von klassischen externen Festplatten ohne Ruckler möglich. So bleibt der wertvolle SSD-Speicher den modernen Spielen erhalten.

Einige Fragen zu den neuen Konsolen bleiben immer noch offen. Beide haben weder ein Erscheinungsdatum, noch einen konkreten Preis. Auch das Design der Playstation 5 ist nach wie vor geheim. Und: Obwohl es durchaus klar ist, dass die Streaming- und Abodienste für beide Konsolen sehr wichtig sein werden, ist die genaue Gestaltung der Dienste auf den neuen Konsolen noch genauso geheim, wie der Look des Betriebssystems. Die restlichen Details dürften im Laufe des Sommers bekannt gegeben werden.

Quelle: Sony, Microsoft


Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

18jähriger Kater und Welpe geht das?
Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich eigentlich nicht So gut auf Hunde zu sprechen also wenn ein Hund an seinem Garten vorbeigeht springt er schon hinterm Zaun ein bisschen hoch und fängt an zu fauchen. Denkt ihr nicht das Man wird vorsichtiger Eingewöhnung es schaffen könnte dass die beiden sich verstehen? LG und danke im Voraus