HOME

Serien und Pay-TV: Über Sky kann man künftig auch Netflix gucken

Kunden von Sky können in ihrem Abo demnächst auch Netflix aufrufen: Europas größter Pay-TV-Anbieter und der US-Streamingdienst schließen eine Kooperation. Der Service ist auch für Deutschland geplant.

Die Logos von Sky und Netflix sind auf einem Foto zu sehen

Ein Traum für Couch Potatoes: Um Serien auf Netflix zu gucken, muss man Sky künftig nicht mehr verlassen.

Picture Alliance

Der Bezahlsender Sky kooperiert mit Neflix. Kunden von Sky könnten das komplette Angebot des US-Streamingdienstes künftig nahtlos über das neue Receiver-Modell Sky Q empfangen, teilte der britische Pay-TV-Sender am Donnerstag mit. Bei Sky werde das entsprechende Angebot in ein neues Entertainment-Paket integriert. Noch in diesem Jahr solle der Service in Großbritannien und Irland starten, wo der Receiver Sky Q bereits auf dem Markt ist. Später sollten dann Deutschland, Österreich und Italien folgen.

Genaue Daten für den Start der Angebote in den einzelnen Ländern wurden nicht mitgeteilt. Es ist daher auch nicht klar, wann deutsche -Abonnenten Netflix über den Bezahlsender sehen können.

Sky ist Europas größter -Anbieter, um das Unternehmen tobt derzeit ein Übernahmekampf, in dem sich der Medienunternehmer Rupert Murdoch und der US-Kabelkonzern Comcast einen Bieterwettstreit liefern. Vor allem bei Sportfans ist Sky dank der vielen Wettkampf- und Spieleübertragungen beliebt.

Sky und Netflix konkurrieren bisher

Das US-Unternehmen  ist mit 117 Millionen Nutzern der größte Streamingdienst für Serien und Filme weltweit und wächst dank populärer Serien wie "House of Cards", "The Crown" oder "Orange ist the New Black" stark. Zudem macht Netflix mit seinem Angebot an Spielfilmen und Dokumentationen Anbietern wie Sky große Konkurrenz. Die Netflix-App kann über diverse andere Anbieter schon jetzt empfangen werden und ist daher auch extrem verbreitet.

Netflix-Trailer: Magier Derren Brown will in "The Push" Menschen zum Mord treiben


an