HOME

MS Office für iOS und Android: Word, Excel und PowerPoint gibt's jetzt kostenlos

Wer die Programme von Microsoft Office auf Smartphones und Tablets benutzen will, muss künftig kein Abo mehr abschließen. Einige Dienste bleiben aber kostenpflichtig.

Word, Excel, PowerPoint - die Office-Programme von Microsoft gibt es jetzt kostenlos für Tablets und Smartphones.

Word, Excel, PowerPoint - die Office-Programme von Microsoft gibt es jetzt kostenlos für Tablets und Smartphones.

Mobiles Arbeiten wird immer wichtiger. Wer dabei auf die vom Büro-PC vertrauten Office-Programme von Microsoft nicht verzichten wollte, musste bisher ein monatliches Abo abschließen. Jetzt hat das Unternehmen angekündigt, dass die Grundfunktionen von Word, Excel und PowerPoint auf iOS-Geräten ab sofort kostenlos nutzbar sind. Dazu ist nur ein kostenloser Microsoft-Account nötig. Microsoft setzt sich damit gegen neue Konkurrenten zur Wehr. Der Konzern hatte bis zum Frühjahr diesen Jahres gewartet, seine Office-Programme für Konkurrenz-Plattformen wie Apples iPhones und iPads oder Geräte mit Googles Mobil-System Android verfügbar zu machen. Die Lücke hatten daher in den vergangenen Jahren andere Software-Anbieter ausgefüllt.

Zusatzfunktionen nur für zahlende Kunden

Bisher konnte man die Mobil-Apps für die Office-Software zwar auch kostenlos herunterladen, für die effiziente Nutzung war aber ein Abo für rund 65 Euro im Jahr notwendig. Jetzt können Basisfunktionen wie das Erstellen und Bearbeiten von Texten auf iOS-Geräten auch kostenfrei verwendet werden. Entsprechende Versionen für Android sollen Anfang 2015 verfügbar sein. Nutzer von Android-Tablets können sich bereits jetzt für eine Vorabversion registrieren.

Einige Funktionen bleiben aber zahlenden Kunden vorbehalten, etwa bei der Zusammenarbeit mit anderen Nutzern oder beim Zugriff auf bestimmte Features wie den Sprecher-Notizen in PowerPoint. Zudem gibt es zum Office-365-Abo nun unbegrenzten Speicherplatz auf Microsofts Cloud-Service OneDrive dazu. Auch bleibt die kostenlose Nutzung Privatanwendern vorenthalten. Geschäftskunden müssen weiterhin zahlen. Das Office-Paket war bereits trotz Abo-Pflicht sehr beliebt: Nach dem Start der Apps im Frühjahr ist laut Microsoft allein die Version für das iPad mehr als 40 Millionen Mal heruntergeladen worden.

db/DPA / DPA