HOME

Millionenschäden: Darum warnt Apple, dass man mit iTunes-Gutscheinen keine Steuern bezahlen kann

Steuern mit Gutscheinkarten zahlen? Darauf kommt wohl kaum jemand. Trotzdem warnt Apple seine Kunden nun, dass genau das nicht möglich ist. Und hat dafür gute Gründe.

Ein Mann steht vor dem Logo von Apple

Mit iTunes und dem App Store verdient Apple  jedes Jahr Milliarden (Symbolbild). 

Picture Alliance

Es ist eine dieser Warnungen, bei der man sich fragt: Wer macht denn sowas? In den USA ist auf iTunes-Gutscheinkarten eine klare Ansage aufgetaucht: "Kann nicht für Bezahlungen außerhalb des US-amerikanischen iTunes- oder App Stores benutzt werden. Inklusive Steuern", heißt es seit kurzem auf den kleinen Plastikkarten, berichtet "Apple Insider". Steuern bezahlen per iTunes-Karte? Was wie ein schlechter Scherz klingt, ist in den USA ein echtes Problem.

Jedes Jahr wieder häufen sich dort während der Steuersaison im Frühling Meldungen von Betrügern, die per Drohanruf vermeintliche Steuerrückstände eintreiben. Skurril: Dabei scheinen besonders iTunes-Gutscheine beliebt zu sein, das bestätigte die US-Steuerbehörde IRS gegenüber dem TV-Sender "CNBC".

Millionenschäden mit iTunes-Betrug

Die Masche konnte der Reporter des Senders am eigenen Leib erfahren. Ein Anruf einer unbekannten Nummer forderte dort forsch, dass er seine Steuern nachzahlen soll. Unverzüglich solle er bei einem Laden in der Nähe iTunes-Guthaben kaufen und dabei am Telefon bleiben. Dann sollte er den sechzehnstelligen Code durchgeben. Auf die Frage, ob er nicht auch per Kreditkarte zahlen könnte, hörte er nur: "Dafür ist es jetzt zu spät."

Als der Reporter - natürlich - nicht zahlte, erhielt er prompt eine weitere Drohnachricht auf dem Anrufbeantworter. Die Polizei sei quasi schon auf dem Weg zu ihm, dies sei seine letzte Chance. Wieder rief er an, stellte sich zahlungsbereit. Obwohl er nie nach seinem Namen gefragt wurde, sollte er dem Gegenüber sofort seine Sozialversicherungsnummer zum Abgleich seiner "Akte" geben. Als er dann nachfragte, wurde er aus der Leitung geworfen.

Obwohl die Masche sich schockierend offensichtlich anhört, scheinen immer noch viele darauf herein zu fallen, erklärte die Steuerbehörde. Etwa 54 Millionen Dollar Schaden seien durch diese und ähnliche Anrufe zwischen 2013 und 2018 entstanden, sagte die IRS gegenüber "CNBC".

Dass die Betrüger ausgerechnet iTunes-Gutscheine verlangen, dürfte einen einfachen Grund haben. Das Guthaben lässt sich sehr einfach und zudem wertstabil über Plattformen wie Ebay verscherbeln, die Betrüger erhalten so mit wenig Aufwand und Entdeckungsgefahr sauberes Geld. Die IRS warnt deshalb schon seit Jahren, dass die Behörde nie per Anruf Geld fordert - und erst recht keine iTunes-Gutscheine annimmt. Ob Apples Warnung direkt auf der Gutschein-Karte erfolgreicher ist, wird sich zeigen müssen.

Quellen: Apple Insider, CNBC

Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(