HOME

Neuer Filter: Googlemail sortiert E-Mails nach Wichtigkeit

Googles Mail-Dienst kann ab sofort ankommende E-Mails nach Priorität sortieren und die wichtigsten zuerst anzeigen. Die so genannte Priority Inbox soll effizienteres Arbeiten ermöglichen. Damit das klappt, muss das System allerdings lernen.

Mit einer Sortierfunktion will Google den Nutzern seines Mail-Dienstes beim Kampf gegen die Informationsflut helfen. Im Postfach von Googlemail gibt es seit Dienstag (31. August) eine Ansicht, die wichtige Nachrichten zuerst anzeigt.

Ein Algorithmus wertet dafür bestimmte Signale aus - etwa ob ein Nutzer die Mails eines Absenders überhaupt öffnet oder beantwortet. Zudem lässt sich die Bedeutung von Mails mittels einer neuen Schaltfläche mit "Plus" oder "Minus" manuell bewerten.

"Es handelt sich um eine lernende Funktion", sagt Google-Sprecher Stefan Keuchel. Die Sortierung werde mit der "Priority Inbox" über die Zeit immer ausgefeilter. Die als weniger wichtig bewerteten Mails verschwinden nicht, sondern sind weiter im Postfach zu finden. Nutzer können auch jederzeit in die klassische Ansicht zurückkehren.

Google wirbt mit einem Effizienzgewinn: Ein halbjähriger interner Test habe gezeigt, dass die Nutzer 6 Prozent weniger Zeit benötigen, um ihre Mails zu bearbeiten, erklärte Keuchel. Bedenken wegen des Datenschutzes zerstreute er: Informationen, welche Kontakte besonders wichtig seien, nutze Google ausschließlich für die neue Funktion.

DPA / DPA
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.