HOME

WEBREPORTER: Das Internet wird zum globalen Hilfszentrum

Nach dem Terror in USA: Während die Telefonleitungen unter der Last der Anrufe vielfach zusammenbrechen, entwickelt sich das weltweite Datennetz zu einer globalen Pinnwand für die Opfer und Hinterbliebenen.

Die Welt hat sich nach dem verheerenden Attentat auf das World Trade Center verändert, aber auch das Internet ist nicht mehr dasselbe Medium wie vor dem vom 11. September. Während die Telefonleitungen unter der Last der Anrufe vielfach zusammengebrochen waren, entwickelt sich das weltweite Datennetz derzeit in vielen Bereichen zu einer globalen Pinnwand für die Opfer und Hinterbliebenen.

Tagesordnung noch nicht in Sicht

Auch viele kommerzielle Anbieter kehren nicht einfach zur Tagesordnung zurück. Mit Kondolenz-Bannern, Spenden- Aufrufen, Trauernoten oder Aufrufen zu Blutspenden versuchen zahlreiche Unternehmen aus allen Branchen, ihre Solidarität mit den Opfern auszusprechen oder Hilfe zu leisten.

Erleichterung durch »Ich bin o.k.«-Liste

Unter http:/okay.prodigy.net haben Helfer ein nationales Nachrichtencenter eingerichtet. Hier können sich Überlebende des Anschlags per E-Mail in einer »Ich bin o.k.«-Liste eintragen, um ihren besorgten Angehörigen und Freunden ein erstes Lebenszeichen zu übermitteln. Noch immer werden Hunderte Menschen vermisst, die möglicherweise unter den Trümmern der Twintower begraben sind.

Die Homepage der Stadt New York bietet umfangreiche Hilfe an. Die Krankenhäuser aus der Region um New York und New Jersey haben hier einen Suchdienst nach Vermissten eingerichtet. Die telefonische Hilfe-Hotline des Justizministeriums für Opfer des Anschlags ist auf Grund der massenhaften Anrufe unterdessen mit einem E-Mail-Suchservice auf die Seite http://responsecare.com ausgewichen.

Suchlisten auch unter deutsche Adresse gespiegelt

Um bei der Suche nach Vermissten zu helfen hat die kommerzielle Seite www.ny.com der Stadt New York unter http://wtc.ny.com eine Liste von Hunderten verletzten oder unversehrt gebliebenen Überlebenden veröffentlicht, die regelmäßig gepflegt wird. Um die Liste so weit wie möglich zu verbreiten, können Betreiber einer Homepage den Inhalt auf ihren Seiten spiegeln lassen. Mittlerweile ist die Liste zum Beispiel auch unter der deutschen Adresse Suchhotline.de abrufbar.

Auf Initiative einer Gruppe von Wissenschaftlern und Professoren hat die Universität im kalifornischen Berkley auf ihren Servern ein umfangreiches Hilfezentrum eingerichtet. Auch hier finden sich zahlreiche Links zu anderen Angeboten, offiziellen Seiten und Suchmöglichkeiten nach einzelnen Vermissten.

Renate Grimming, dpa

Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.