HOME

WM-Doodle: Google gratuliert Klose zum Rekord-Tor

15 Tore hat Miroslav Klose geschossen während all seiner Spiele um eine Fußballweltmeisterschaft, genau so viele wie Ronaldo. Für den geteilten Rekord schenkt Google ihm ein eigenes Doodle.

Die Eins nimmt Anlauf zum Klose-Salto

Die Eins nimmt Anlauf zum Klose-Salto

Das "Google"-Logo selbst kann dieses Mal nicht selbst herhalten für die besondere Widmung in seinem aktuellen Doodle. Denn es muss auf den Platz im Hintergrund Fußball spielen und das Tor dicht halten. Aber die Eins und die Fünf im Vordergrund - natürlich feierlich im Ganzkörper-Deutschland-Dress - die freuen sich und die Eins schlägt sogar ein Salto.

Sie freuen sich für Miroslav Klose, der im Qualifikationsspiel der deutschen Nationalelf gegen Ghana zum 15. Mal ein Tor in einem Spiel um eine Fußball-Weltmeisterschaft geschossen hat. So viele wie auch der Brasilianer Ronaldo.

Damit war er der einzige, der nach dem Spiel etwas zu feiern hatte. Im Interview hat er sich brav selbst bewundert und heute ehrt Google ihn mit einem Doodle. Bleibt Ghana nicht so stark und Deutschland nicht so schwach, hat Klose dann ja vielleicht noch die Chance, diesen gemeinsamen Tore-Rekord zu brechen und einen alleinigen aufzustellen. Das wäre dann auch die Gelegenheit für ihn, beim nächsten Torjubelsalto etwas sicherer auf den Füßen zu landen als nach dem jüngsten Tor. Das bekommt die Google-Doodle-Eins nämlich etwas eleganter hin.

jen
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.