HOME

Samsung Galaxy Note 10.1: Stift-Tablet kostet ab 599 Euro

Das neue Tablet von Samsung erscheint am 8. August. Das 10,1-Zoll große Galaxy Note 10.1 punktet mit Vierkernprozessor, viel Arbeitsspeicher und einem Stift als Eingabemethode. Das hat seinen Preis.

Größe ist manchmal doch alles: Das Smartphone Galaxy Note von Samsung zählt mit einer Bildschirmdiagonale von 5,3 Zoll zu den größten Handys. Jetzt bekommt das Telefon einen großen Bruder spendiert: Mit dem Galaxy Note 10.1 steht demnächst ein leistungsstarkes Tablet in den Regalen der Händler, dass sich mit dem Stift bedienen lässt.

Schnell, groß - teuer

Das im Februar angekündigte Tablet Galaxy Note 10.1 ist laut Hersteller Samsung ab sofort als Wlan-Version mit 16 Gigabyte Speicher für 599 Euro erhältlich. Die Version mit mobilem Internet via UMTS kostet 90 Euro mehr (689 Euro). Der Bildschirm bietet eine Auflösung von 1280 mal 800 Pixeln und lässt sich mit den Fingern und einem speziellen Stift namens S Pen bedienen. Vorinstalliert ist Android 4.0 Ice Cream Sandwich, ob ein Update auf Jelly Bean kommt, ist vom Hersteller noch nicht bestätigt. Im Inneren taktet ein Quadcore-Prozessor mit 1,4 Gigahertz, zwei Gigabyte Arbeitsspeicher sollen flüssiges Arbeiten ermöglichen.

Dadurch lässt sich etwa der Bildschirm zum gleichzeitigen Ausführen von zwei Anwendungen teilen. System-Apps wie S Note und S Pen ermöglichen handschriftliche Aufzeichnungen und deren Erkennung. Im Lieferumfang sind unter anderem die Bildbearbeitung Photoshop Touch und eine Multimedia-Fernbedienung enthalten. Mit dem 7000 Milliamperestunden leistenden Akku wiegt das Note 600 Gramm. Wie lange die Batterie durchhält, dazu macht der Hersteller bislang keine Angaben. Die integrierte Fünf-Megapixel-Kamera nimmt auch Full-HD-Videos auf.

Einen Test zum Galaxy Note 10.1 finden Sie demnächst auf stern.de.

cf/DPA / DPA