HOME

Neues System: iOS 11.2.5: Warum Sie unbedingt Ihr iPhone updaten sollten

Mit dem Update auf iOS 11.2.5 bereitet Apple das iPhone auf den Homepod vor. Viel wichtiger sind aber die zahlreichen behobenen Fehler und Sicherheitslücken. Und auch Mac und Apple Watch bekommen neue Software.

iOS 11.2.5 Update iPhone Features Bug

Das Update auf iOS 11.2.5 erscheint wie gewohnt in den Einstellungen des iPhones

Am Freitag ist es soweit: Apple gibt dann in den USA die Vorbestellungen für den Sprachlautsprecher Homepod frei, am 9. Februar soll er bei den ersten Kunden ankommen. Die Vorbereitungen dafür sind schon in vollem Gange: Mit dem gerade erschienenen iOS 11.2.5 unterstützt auch das iPhone den Funklautsprecher. In Deutschland wird der Homepod zwar erst im Frühjahr in den Läden stehen, iOS 11.2.5 sollte man aber auch hierzulande schnell installieren.

Das bringt iOS 11.2.5

Das aktuelle Update bringt abseits des Homepod-Supports keine neuen Features, behebt aber gleich mehrere Schwachstellen und Fehler. So schließt es die "chaiOS" getaufte Lücke, die alleine durch den Empfang einer manipulierten iMessage-Nachricht das iPhone abschießen konnte (mehr über die Sicherheitslücke und ihre Folgen erfahren Sie hier). Zudem werden Probleme behoben, die dafür sorgen, dass in der Nachrichten- und der Telefon-App die chronologische Reihenfolge falsch angezeigt wurde. 

Ein versprochenes Feature kommt wohl erst später: Nachdem herauskam, dass Apple bei älteren iPhones die Performance ausbremst, um Akku-Probleme zu minimieren, hatte Tim Cook eine Lösung zugesichert. Die Kunden sollen demnach selbst entscheiden können, ob sie lieber mehr Leistung wünschen, dafür aber ein Abstürzen des iPhones riskieren wollen. Die Option kommt nun wohl erst in iOS 11.3.

+++ Lesen Sie hier, warum Apples Mac-Rechner nicht in Ansätzen so sicher sind, wie ihr Ruf es verspricht +++

Auch macOS behebt Fehler

Mac-Nutzer sollten das zeitgleich erschienene Update auf macOS 10.13.3 ebenfalls schnell installieren. Auch hier wird der Nachrichten-Bug "chaiOS" geschlossen. Auf dem Mac konnte er immerhin die Nachrichten-App einfrieren lassen. Eine weitere nun geschlossene Lücke erlaubte es, den Mac App Store trotz eines falschen Passworts zu benutzen.

AppleTV und Apple Watch

Als weitere Apple-Geräte haben AppleTV und die Apple Watch neue Systeme erhalten. Auch sie sollen Fehler korrigieren. Welche das genau sind, verrät Apple aber nicht. Neue Funktionen wurden bislang nicht entdeckt.