HOME

Es ist nicht Ihre Schuld: Aus diesem Grund ist Ihr iPhone-Speicher ständig voll

Fotos, Videos und Musik: Der Speicher des iPhones ist meist schneller voll, als einem lieb ist. Wir verraten den Grund, warum es tatsächlich immer flotter geht - und was Sie dagegen unternehmen können.

iPhone Speicher Tricks

Der Speicher des iPhones ist oft viel zu schnell voll

Wer ein iPhone mit wenig Speicher gekauft hat, kennt die nervigen Meldungen nur zu gut. "Zu wenig Speicher" heißt es, wenn man mal wieder ein Update oder eine App herunterladen will - oder schlicht ein Foto knipst. Und egal wie oft man aufräumt: In letzter Zeit erscheint die Meldung immer schneller.

Schuld sind aber weder die immer höhere Auflösung von Fotos und Videos, noch die immer weiter wachsende Menge an Whatsapp-Chats - auch wenn beides sicher eine Rolle spielt. Selbst auf einem frisch eingerichteten Speicher ist der Platz immer schneller weg. Der Grund: Die Apps an sich sind in den letzten Jahren in rasantem Tempo gewachsen. Das zeigt eine Studie.

Apps sind zehnmal so groß wie früher

Die Studie untersuchte, wie die Größe der zehn beliebtesten Apps in den letzten Jahren zugenommen hat. Das Ergebnis überrascht. Während man für die Installation der Top 10 inklusive Facebook, Youtube, Google Maps und Netflix im Mai 2013 noch keine 200 MB Platz brauchte, sind es aktuell fast 2 GB - also mehr als zehnmal soviel.

Dabei handelt es sich um die puren App-Daten bei einer frischen Installation. Speichern die Apps Daten aus dem Internet, können sie sich noch erheblich aufblähen. Bekannte Fälle dafür sind etwa Instagram und Whatsapp, die immer weiter wachsen, je mehr Fotos man sich anschaut oder empfängt.

Snapchat bläht sich am meisten auf

Wie rasant der Anstieg der App-Größe ausfällt, sieht man daran, dass Spotify im Zeitraum am wenigsten wuchs - und nun trotzdem sechsmal so groß ist wie 2013. Am krassesten ist der Unterschied bei Snapchat: Die App ist unfassbare 51-mal so groß wie noch vor vier Jahren.

Keine der Apps in den Top 10 ist ein Spiel - dabei konnten die in den letzten Jahren am meisten zulegen. 2015 erweiterte Apple etwa die maximale Größe von Apps von 2 auf 4 GB. Besonders Spiele mit hochauflösenden Texturen und Zwischensequenzen konnten damit kräftig zulegen.

So halten Sie den Speicher beim iPhone frei

Mit iOS 11 ist Apple gegen den Speicherhunger vorgegangen. Zum einen fallen Fotos und Videos im aktuellen System dank eines Speichertricks nur noch etwa halb so groß aus. Zum anderen erinnert das System daran, welche Apps man länger nicht genutzt hat - und empfiehlt, sie vom iPhone zu werfen. Das muss der Nutzer dann aber auch annehmen.

Immerhin kann man den Speicher recht einfach aufräumen. Dieser Trick räumt mit minimalem Aufwand jede Menge Platz frei. Allgemeine Tipps, wie man Speicher sparen kann, finden Sie in diesem Artikel.

So retten sie ihr nasses Handy


Themen in diesem Artikel