HOME

Simpler Trick: iPhone-Speicher voll? So machen Sie blitzschnell Platz frei

Der Speicher auf dem iPhone ist ständig voll? Mit einem einfachen Trick lässt sich auf beinahe jedem Gerät Platz freischaufeln - ganz ohne extra installierte Apps.

iPhone 6s und iPhone 6s Plus

Vor allem ältere iPhones haben schnell Speichermangel

Hat man ein iPhone länger in Benutzung, geht der Speicher schneller weg, als einem lieb sein kann. Seit iOS 10.3 ist das System zwar etwas genügsamer, gerade bei älteren Modellen mit 16 Gigabyte ist der Datenspeicher trotzdem ruckzuck rammelvoll. Und schon lassen sich weder neue Apps installieren, noch Fotos schießen. Mittlerweile hilft iOS zwar dabei aufzuräumen, mit einem kleinen Trick geht es vor allem bei älteren Modellen aber besonders schnell.

Der meiste Speicher geht beim Großteil der Nutzer für Medien wie Musik, Filme und Fotos drauf. Wer also Platz schaffen will, wirft in der Regel einen Film oder ein paar Fotos vom iPhone. Das ist allerdings nervig, zudem will man vieles eigentlich lieber auf dem Gerät behalten. Einen der größten Speicherfresser haben viele gar nicht auf dem Zettel: Apps, die Online-Inhalte zeigen, müllen mit ihren Daten ebenfalls den kostbaren Speicher voll - ohne dass man davon etwas hat. Schließlich schaut man sich die meisten Artikel ohnehin nur einmal an. Gut, dass es einen Weg gibt, die unnötigen Daten zu löschen.

So bekommen Sie den Speicher frei

Viele Apps bieten wie Whatsapp eine Aufräum-Funktion in den Einstellungen. Andere wie Instagram machen einfach den Speicher immer voller. Eine einfache, aber unpraktische Lösung: Löscht man die Apps und installiert sie neu, ist Platz. Mehr einfache Akku-Tricks finden Sie hier.

Manchmal will man aber einfach schnell Speicher freiräumen. Dann kann man schlicht Apples System ein bisschen austricksen. Will man sich nämlich einen Film von iTunes streamen, hat aber zu wenig Platz, kann das System im Hintergrund wie von Zauberhand Speicher freischaufeln. Und das kann man sich zunutze machen.

Fehler beim Smartphone laden

Dazu öffnet man ganz einfach einen Leihfilm in iTunes. Idealerweise einen HD-Film, der möglichst viel Platz verbraucht - etwa den 8,15 Gigabyte großen "Titanic". Wichtig: Um Kosten zu vermeiden, sollte in den Einstellungen unter "App Store" die Einstellung aktiv sein, für jeden Kauf ein Passwort eingeben zu müssen. Nun tippt man beim Film auf "Leihen" und dann auf "HD-Film leihen". Dann erscheint die Passwort-Abfrage - und die sollte einfach mit "Abbrechen" wieder geschlossen werden. Den Platz für den Film hat das System dann schon längst im Hintergrund freigeschaufelt, oder zumindest einen Teil davon.

Einige hundert Megabyte sind bei den meisten Nutzern locker drin. Bei jedem klappt dieser Trick aber leider nicht. Wer kaum im Netz surft und den gesamten Speicher mit Bildern gefüllt hat, wird so etwa kaum Platz schaffen können. Nachrichtenjunkies und Vielsurfer dafür aber um so mehr.

iOS: iPhone: Diese Tricks sollte jeder Apple-Nutzer kennen
iOS 12 iPhone X Nicht stören

Ruhe im Kino

"Nicht stören" wird in iOS 12 noch praktischer. Hält man das Halbmond-Symbol im Kontrollzentrum gedrückt, erscheint eine Auswahl, wie lange der Modus eingeschaltet bleiben soll - und die neue Möglichkeit, ihn bis zum Verlassen des aktuellen Ortes aktiv zu lassen. So herrscht im Kinosaal oder dem Restaurant Ruhe.

stern.de
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.