HOME

Messenger-App: Whatsapp-Backup anlegen: So sichern Sie Ihre Chatverläufe

Die große Mehrheit der Smartphone-User nutzt Whatsapp – einige wickeln über den beliebten Messenger ihr halbes Leben ab. Damit wichtige Erinnerungen nicht verschwinden, sollten Sie regelmäßig ein Backup anlegen.

Whatsapp-Backup anlegen - Icon auf Smartphone

Sollte das Smartphone einmal zu Bruch gehen, sind die Daten womöglich weg – deshalb empfiehlt es sich, regelmäßig Whatsapp-Backups anzulegen

DPA

Mehr als zwei Milliarden Menschen weltweit nutzen Whatsapp: Um schnell eine Nachricht zu schicken, Bilder mit Verwandten und Freunden zu teilen oder auch als kostengünstige Alternative zum Telefonieren. Über die Jahre hinweg sammeln sich so digital viele Erinnerungen an – würden diese auf einmal verschwinden, wäre das für viele Nutzer ein Schock.

Ein lokales Backup auf dem Smartphone legt Whatsapp zwar täglich an – sollte das Smartphone aber einmal unerwartet seinen Geist aufgeben, haben Sie davon wenig. Auch beim Wechsel zu einem neuen Smartphone bietet sich ein Online-Backup an, um die Daten unkompliziert auf das neue Gerät zu übertragen. Da sich über die Jahre häufig mehrere Gigabyte Daten anhäufen, lohnt es sich, regelmäßig Backups anzulegen: So müssen Sie im Fall der Fälle nicht stundenlang auf die Sicherung eines riesigen Datenhaufens warten.

Whatsapp-Backup auf Android anlegen

  1. Tippen Sie auf das Menü-Symbol bei Whatsapp. Das sind die drei Punkte in der oberen rechten Ecke der Anwendung.
  2. Wählen Sie die Einstellungen und dann das Untermenü "Chats" aus.
  3. Unter dem Unterpunkt "Chat-Backup" können Sie nun einige Einstellungen vornehmen.
  4. Wählen Sie ein Speicher-Intervall aus oder tippen Sie auf "Sichern".

Läuft ihr Smartphone mit dem Android-Betriebssystem, haben Sie die Möglichkeit, Ihre Chatverläufe in Google Drive zu sichern. Das geht entweder einmalig, indem Sie auf "Sichern" tippen oder auf regelmäßiger Basis. In den aufgeführten Einstellungen können Sie ein Zeitintervall wählen, in dem Ihre Nachrichtenverläufe hochgeladen werden sollen. Die Spanne reicht von täglich über monatlich bis hin zu niemals, wenn Sie kein Fan der automatischen Datensicherung sind.

Damit Sie den Cloud-Service nutzen können, brauchen Sie allerdings einen Google-Account – den ein Android-User in der Regel aber bereits besitzen sollte. Außerdem müssen die Google-Play-Dienste auf dem Gerät installiert und genügend Speicher auf Ihrem Google-Drive- Account verfügbar sein.

Ein Smartphone zeigt einen WhatsApp-Chat, in dem nur Emoticons hin und her versendet werden.

Whatsapp-Backup auf iOS anlegen

  1. Tippen Sie auf das Menüsymbol in der oberen rechten Ecke in Whatsapp.
  2. Wählen Sie die Einstellungen und dann das Untermenü "Chats" aus.
  3. Unter dem Unterpunkt "Chat-Backup" können Sie Einstellungen zur Datensicherung vornehmen.
  4. Unter "Autom. Backups" wählen Sie Zeitintervalle zum Sichern aus, für eine direkte Datensicherung wählen Sie "Backup jetzt erstellen".

Whatsapp-Backups werden bei Apple-Geräten entweder lokal oder in der iCloud gespeichert. Damit letzteres funktioniert, müssen Sie mit Ihrer Apple-ID angemeldet, Ihr Smartphone mindestens mit der iOS-Version 9 ausgestattet und die iCloud aktiviert sein. Um einmalig ein Backup anzulegen, tippen Sie auf "Backup jetzt erstellen". Falls Sie Ihre Daten regelmäßig sichern möchten, können Sie sich unter "Autom. Backups" aussuchen, wie oft Ihre Chatverläufe und Medien hochgeladen werden sollen.

Das gilt es sonst noch zu beachten

Für das Hochladen eines Backups empfiehlt es sich, das eigene WLAN zu nutzen. Je nachdem wie lange Sie Whatsapp bereits verwenden und wie viele Medien Sie verschicken, kann das Backup mitunter sehr groß ausfallen – nicht jeder möchte sein Datenvolumen-Kontingent mit mehreren Gigabyte Upload belasten. Dementsprechend ist in der App zunächst voreingestellt, dass die Datensicherung ausschließlich über WLAN erfolgt. Möchten Sie die Daten aber auch unterwegs hochladen, stellen Sie das Ganze unter den Gooogle-Drive- oder iCloud-Einstellungen bei Whatsapp um.

Quelle: Whatsapp

meh