PDA Nur telefonieren können sie nicht


PalmOne stellt seinen ersten PDA mit Megapixel-Kamera vor. Auch in der Einsteigerklasse gibt es jetzt Farbe.

Mini-Computer von PalmOne (früher Palm) stehen im Ruf, besonders leicht bedienbar zu sein. In letzter Zeit wurden die digitalen Notizbücher allerdings von Handys mit Zusatzfunktionen wie E-Mail, Digitalkamera und Adressbuch in den Schatten gestellt. Zwei neue Modelle sollen jetzt zeigen, dass Palm mithalten kann. Der Zire 72 (Preis: rund 329 Euro) ist auch eine 1,2-Megapixel-Digitalkamera, ein Camcorder für kurze Aufnahmen und ein MP3-Player. Daneben beherrscht das Gerät die klassischen Disziplinen wie Kalender, Adressbuch oder die Bearbeitung von Word-Texten und Excel-Tabellen. Speicherkarten im SD- oder MMC-Format lassen sich sowohl in den Zire 72 als auch ins ebenfalls neuen Einsteigermodell Zire 31 (ohne Kamera, Preis: rund 159 Euro) stecken. Das ist für den Transfer von Fotos zum Labor oder auf den PC sinnvoll, aber auch zum Abspeichern von größeren Mengen MP3-Musik. Denn von Haus aus hat der Zire 72 nur 32 MB Speicherplatz, der Zire 31 16 MB.

print

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker