HOME

Google Pixel 3a XL: So schlägt sich die Kamera im Vergleich mit dem iPhone XS

Mit dem Pixel 3a bringt Google seine Spitzenkamera in die Mittelklasse. Wir haben das 400-Euro-Smartphone gegen das iPhone XS antreten lassen - mit erstaunlichem Ergebnis

Bei Tageslicht geben sich das Pixel 3a XL (links) und das iPhone XS wenig. Das iPhone fängt aber etwas besser die leichte Wärme des Lichtes aus der sich senkenden Sonne im Hintergrund ein. 

stern.de

Es ist ein gewagter Schritt: Mit dem Pixel 3a geht Google in Konkurrenz mit sich selbst - und bietet die starke Kamera seines Pixel 3 in einem deutlich günstigeren Gerät an, inklusive sämtlicher Software-Tricks zur Bildverbesserung. Aber kann es das Spar-Modell auch mit anderen Premium-Smartphones aufnehmen? Wir haben es gegen das aktuelle iPhone XS antreten lassen. Die Vergleichs-Bilder sehen Sie oben.

An einem Punkt merkt man den Unterschied deutlich: Obwohl beide Smartphones Fotos im Hintergrund kräftig nachbearbeiten, zeigt das iPhone das aus mehreren Bildern berechnete Ergebnis quasi sofort an. Beim Pixel 3a schaut man erstmal auf einen Lade-Kreis. Erst nach wenigen Sekunden ist das Bild da. Hier merkt man die stärkere Rechenleistung deutlich. 

Ein weiterer Nachteil des Pixels: Anders als das iPhone hat es beim Zoom keine Hardware-Unterstützung durch eine zweite Linse. Kommt der Zoom ins Spiel, nimmt die Qualität ab. Da iPhone schafft immerhin einen 2x-Zoom ohne Verlust. 

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.