HOME

Google Pixel 3a XL: So schlägt sich die Kamera im Vergleich mit dem iPhone XS

Mit dem Pixel 3a bringt Google seine Spitzenkamera in die Mittelklasse. Wir haben das 400-Euro-Smartphone gegen das iPhone XS antreten lassen - mit erstaunlichem Ergebnis

Bei Tageslicht geben sich das Pixel 3a XL (links) und das iPhone XS wenig. Das iPhone fängt aber etwas besser die leichte Wärme des Lichtes aus der sich senkenden Sonne im Hintergrund ein. 

stern.de

Es ist ein gewagter Schritt: Mit dem Pixel 3a geht Google in Konkurrenz mit sich selbst - und bietet die starke Kamera seines Pixel 3 in einem deutlich günstigeren Gerät an, inklusive sämtlicher Software-Tricks zur Bildverbesserung. Aber kann es das Spar-Modell auch mit anderen Premium-Smartphones aufnehmen? Wir haben es gegen das aktuelle iPhone XS antreten lassen. Die Vergleichs-Bilder sehen Sie oben.

An einem Punkt merkt man den Unterschied deutlich: Obwohl beide Smartphones Fotos im Hintergrund kräftig nachbearbeiten, zeigt das iPhone das aus mehreren Bildern berechnete Ergebnis quasi sofort an. Beim Pixel 3a schaut man erstmal auf einen Lade-Kreis. Erst nach wenigen Sekunden ist das Bild da. Hier merkt man die stärkere Rechenleistung deutlich. 

Ein weiterer Nachteil des Pixels: Anders als das iPhone hat es beim Zoom keine Hardware-Unterstützung durch eine zweite Linse. Kommt der Zoom ins Spiel, nimmt die Qualität ab. Da iPhone schafft immerhin einen 2x-Zoom ohne Verlust.