VG-Wort Pixel

Internetprobleme Zahlreiche große Webseiten down – auch der stern war teilweise betroffen

stern Ausfall Seite
Ohne Bilder: So sah der stern für kurze Zeit am Donnerstagnachmittag aus
© Screenshot / stern
Am späten Donnerstagnachmittag sind eine Reihe von Webseiten ausgefallen – neben Shoppingzielen wie Zalando, waren auch Medien wie der stern und RTL.de sowie der Playstation Store betroffen. Offenbar gab es Probleme bei einem Webdienstleister.

stern.de war gegen 18 Uhr für eine dreiviertel Stunde nur noch in Teilen erreichbar – zwar ließen sich die Artikel anklicken, die Bilder wurden allerdings nicht dargestellt. Offenbar hatten auch viele andere Seiten Schwierigkeiten: So waren Medienangebote wie RTL.de und Bild-Online nicht aufrufbar, ebensowenig wie Zalando und der Playstation Store.

Die Ausfälle scheinen international zu sein. Laut des britischen "Independent" sind oder waren auch Fluglininen wie Delta Airlines und British Airways betroffen, ebenso Streamingdienste wie Netflix und HBO sowie eine "Reihe von Banken", darunter HSBC. Anscheinend liegen oder lagen die Probleme bei den Firmen, die die Webseiten hosten, sie also technisch vertreiben.

Probleme bei Web-Dienstleister

Der Web-Dienstleister Akamai hatte zuvor Probleme bei seinem Service Edge DNS gemeldet. Dieser Dienst sorgt unter anderem dafür, dass Websites angesteuert werden können und vor Überlastungs-Attacken, sogenannten DDoS-Angriffen, geschützt werden. Die Störung sei nicht durch einen Cyberangriff verursacht worden. "Wir sind uns eines aufkommenden Problems mit dem Edge-DNS-Dienst bewusst“, heißt es in einer Meldung, es werde untersucht. Akamai ordnet den Inhalt von Webseiten und stellt sie so zur Verfügung, dass sie weltweit ähnlich schnell zu erreichen sind. 

Erst Anfang Juni waren bereits zahlreiche Websites weltweit nach einer Störung beim Cloud-Dienst Fastly rund eine Stunde nicht erreichbar gewesen. Damals betroffen waren unter anderem die Seite der britischen Regierung, die Plattform Reddit sowie die Nachrichtenportale des "Guardian", der "New York Times", der "Financial Times" und der französischen Zeitung "Le Monde".


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker