HOME

Asienmanagement: Dem chinesischen Gold auf der Spur

Ein neuer Studiengang "Asienmanagement" beim Euro-Business-Collgege Düsseldorf soll auf die speziellen Anforderungen des asiatischen Marktes vorbereiten. Im Wintersemester 2004/2005 geht's los.

Bereits 86 Medaillen haben sich die beiden führenden asiatischen Staaten China und Japan bis Mittwochabend bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen erkämpft. Damit überrunden sie den Ranglistenersten, die USA, um 10 Medaillen und die deutsche Mannschaft sogar um 53 Medaillen. Somit zeigt sich, dass der wirtschaftliche Aufschwung Asiens auch vor dem Sport nicht Halt macht. Experten nennen die asiatische Denkweise und Mentalität als Grund für den außerordentlichen Erfolg der olympischen Mannschaften Chinas und Japans.

Manager müssen spezielle Denkweise der Asiaten kennnen

Eigenschaften, die sich nicht nur deutsche Sportler, sondern auch hiesige Manager zu Eigen machen können und müssen. Schließlich sind deutsche Spezialisten gefragt. Asiaten schätzen ihre Zuverlässigkeit, ihre Zielorientiertheit und die Kontinuität der deutschen Partner. Dennoch müssen Manager die spezielle Denkweise der Asiaten kennen, um ihr Vertrauen gewinnen zu können.

Ob als Exportland oder als Produktionsstandort - immer mehr deutsche Unternehmen richten sich mit ihren Planungen gen Asien aus. Das erhöht den Bedarf an qualifizierten Führungskräften, die vor Ort ein Unternehmen erfolgreich repräsentieren und führen können. Doch in kaum einer anderen Region sind kulturelle Kenntnisse, Sprache und Verhandlungsstrategien von so wichtiger Bedeutung wie in Asien.

Auf die spezifischen Anforderungen, die der asiatische Markt stellt, bereitet ab dem Wintersemester 2004/2005 der neue Studiengang Asienmanagement am Euro-Business-College in Düsseldorf vor. Neben den klassischen betriebswirtschaftlichen Fächern erhalten die Studenten Unterricht in englischer, chinesischer und japanischer Sprache. Auch chinesische und japanische Rechts- und Wirtschaftssysteme stehen genauso auf dem Lehrplan wie die unterschiedlichen internationalen Unternehmensstrategien und Verhandlungspraktiken. Diverse Praktika im In- und Ausland sowie Case Studies mit Problemstellungen aus der Praxis konfrontieren die zukünftigen Manager mit der beruflichen Realität. Hinzu kommt ein Auslandssemester in China oder Japan.

Euro-Business-College im Netz

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity