HOME
Ein kleines Mädchen spricht mit dem schwangeren Bauch seiner Mutter.

Tweets der Woche

"Mama, das fehlende Puzzleteil hast du doch gegessen!"

Ein Junge steht vor einem Regal voller Spielzeug

Tweets der Woche

"Wenn du mir das kaufst, bin ich damit garantiert zwei Tage still beschäftigt!"

Kind sitzt neben einem Arzt und lächelt

Tweets der Woche

Kind beim Arzt: "Papa kann ganz laut pupsen"

Kinder mit Ei und schokoladenverschmiertem Mund

Tweets der Woche

"Mit zwei Händen kann man auch zwei Eis essen: ein kleines und ein großes."

Ein Kind erhält einen Haarschnitt

Tweets der Woche

Dem Sohnemann die Haare geschnitten. Prinz Eisenherz ist zurück.

Muffin mit einer Wunderkerze

Tweets der Woche

"Wenn du 9 Monate nach Vater Geburtstag hast, weißt du, Mutter hatte kein Geschenk."

Ein Mädchen löffelt einen Joghurt

Tweets der Woche

Gespräch im Kindergarten: "Meine Mutter ist Ärztin." "Hausärztin?" "Nein, Menschenärztin."

30 Frauen in 14 Tagen: Protokoll eines Dating-Marathons

Einsamer Vater

30 Frauen in 14 Tagen: Protokoll eines Dating-Marathons

Nido Logo
Ein kleiner Junge isst ein Gebäckstück

Tweets der Woche

"Das kleine Biest hat meine ganzen Käsekringel aufgefuttert!"

Kinder wollen ihr Gemüse nicht essen

Tweets der Woche

"Mein Kind darf an der Schnitzeljagd nicht teilnehmen. Wir sind Veganer."

Promi-Doku "6 Mütter"

Verona & Co. - diese Promis plaudern über ihr Familienleben

Frank Behrendts jüngstes Familienmitglied "Fee"

F. Behrendt: Der Guru der Gelassenheit

Das letzte Kind trägt immer Pelz

Zwei Mädchen in Latzhosen, eins popelt in der Nase

Tweets der Woche

"Jeder popelt nur in seiner eigenen Nase!"

Schulkind an der Tafel

Tweets der Woche

"5. Schultag. 'Mama, wann sind Ferien?'"

Großvater und Enkel schauen auf ein Tablet

Tweets der Woche

"Ich mache Urlaub in Griechenland. Die Kinder machen Urlaub im Internet"

Familienleben

Mit Kind aufs Festival? Ein Pro und Kontra

Nido Logo
Zwei kleine Kinder essen ein Eis.

Tweets der Woche

Die Tochter Marie nennen? Nicht, wenn man Frau Nierte-Rippchen heißt

Zwei kleine Kinder essen ein Eis.

Tweets der Woche

Die Tochter Marie nennen? Nicht, wenn man Frau Nierte-Rippchen heißt

Drei Kinder liegen in einer Hängematte und lachen

Tweets der Woche

"Die Kinder und ich haben eine Hängematte. Eine. Und Krieg hamwa auch."

Geschwister liegen lachend auf einer Wiese

Tweets der Woche

"Ich: 'Ich liebe dich.' Meine Schwester: 'Danke.'"

Drei Kinder reißen die Arme hoch.

Familien-Tweets der Woche

"K1 kann jetzt zur Verabschiedung 'Hau rinn, Keule' sagen. My job here is done."

Ein kleines Mädchen sitzt am See

Tweets der Woche

"Mama, schau, es wird Sommer. Die haben schon Wasser in den See gefüllt!"

​Kleines, süßes Kind im Hundekostüm

Tweets der Woche

"Was isn das für ne Laune?" Kind: "Meine."

Vater und Sohn sitzen auf dem Boden, an eine Wand angelehnt

Tweets der Woche

Kind: "Ich hätte gerne noch ein Brüderchen, aber meine Mutter nimmt immer Tampons"

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(