backen Rhabarber-Erdbeermousse mit Waldmeister


Joghurt, Mascarpone, Limettensaft, 2 EL Puderzucker und Vanillemark in einer Schüssel glatt rühren. Die Sahne steif schlagen.

Für 6 Personen

250 g Rhabarber; 250 g Erdbeeren;

6 Blatt weiße Gelatine; 6 EL Zucker;

4 EL trockener Weißwein;

175 g stichfester Joghurt;

125 g Mascarpone;

2 EL Limettensaft (oder Zitronensaft);

4 EL Puderzucker;

das Mark von 1/2 Vanillestange;

125 g Schlagsahne; 2 Eiweiß (M);

ein paar Blätter Waldmeister oder Minze

und einige Erdbeeren zum Garnieren.

Zubereitung

Den Rhabarber waschen, putzen und nötigenfalls abziehen, je nach Dicke der Stangen längs in 3 bis 4 dünne Streifen, dann in kleine Würfel schneiden. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Erdbeeren waschen, putzen und klein schneiden. Rhabarber, Erdbeeren, Zucker und Wein zusammen aufkochen und bei schwacher Hitze 3–4 Minuten garen, beiseite stellen. Gelatine ausdrücken und nacheinander unter die heiße Rhabarbermischung rühren und auflösen. Erkalten lassen, dabei ab und zu umrühren.

Joghurt, Mascarpone, Limettensaft, 2 EL Puderzucker und Vanillemark in einer Schüssel glatt rühren. Die Sahne steif schlagen. Das Eiweiß mit 2 EL Puderzucker zu steifem, aber nicht schnittfestem Schnee schlagen. Wenn die Rhabarbermasse zu gelieren beginnt, Joghurt-Mischung, Sahne und Eischnee unterheben.

Die Mousse in Dessertschalen füllen und mindestens 3 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. Zum Servieren mit Waldmeister oder Minze und mit Erdbeeren garnieren.

Zubereitung:

45 Minuten (plus Ruhezeit).

Tipp:

Die Mousse kann auch gestürzt werden. Dafür die Portionsschalen vorher kurz in heißes Wasser tauchen und auf Dessertteller stürzen.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker