HOME

"Die Höhle der Löwen": Darum platzte der Deal zwischen Happy Cheeze und den Löwen

In der "Höhle der Löwen" wollen gleich zwei Löwen in die vegane Käse-Alternative von Happy Cheeze investieren. Am Ende kam der Deal aber nicht zustande. Wir kennen die Hintergründe.  

"Die Höhle der Löwen": Die Gründer von Happy Cheeze bei ihrem Pitch vor den Löwen

Die Gründer von Happy Cheeze: Dr. Mudar Mannah (l.) und sein Teamkollege Rocky Wüst trauen sich in "Die Höhle der Löwen"

Dr. Mudar Mannah ist bekennender Vegetarier und vertreibt seit 2012 seine veganen Käse-Alternativen. Am Dienstag pitchte er seine Produkte bei "Die Höhle der Löwen". Gleich zwei Löwen waren von den Produkten so überzeugt, dass sie einsteigen wollten: und Frank Thelen boten einen gemeinsamen Deal an, in der Sendung kam es zum Handschlag. Sogar Ralf Dümmel, der seit Jahren keinen Käse mehr gegessen hat, griff zu den veganen Sorten und äußerte sich positiv über die Käse-Alternativen. Am Ende aber kam der Deal aus der Sendung nicht zustande.

Die veganen Käse-Alternativen werden ausschließlich unter handwerklichen Bedingungen hergestellt. Der Gründer und sein Team verwenden die gleichen Techniken wie bei der traditionellen Käseherstellung. Nur werden die Sorten von Happy Cheeze aus fermentierten Cashewkernen unter Einsatz von veganen Bakterienkulturen produziert, die nutzt man sogar für die traditionelle Käseherstellung. Pro Monat kann Happy Cheeze bis zu 100.000 Stück Käse-Alternativen produzieren. 

"Die Höhle der Löwen" hat sich für Happy Cheeze trotzdem gelohnt 

"Zu unserem Kundenstamm zählen anspruchsvolle Kunden, die die Qualität unserer Käsesorten schätzen", sagt Mudar Mannah gegenüber dem stern. Und verrät, warum der Deal am Ende platzte: "Die traditionell handwerkliche, vergleichsweise teure Herstellung und der hohe Preispunkt erschweren allerdings die Skalierung - aus diesem Grund ist der Deal letzten Endes nicht zustande gekommen. Carsten und haben uns mit ihrem Team dennoch kostenfrei beraten und unterstützt und wertvolle Kontakte hergestellt."

Die veganen Käse-Alternativen erhält man im Fachhandel wie in Bioläden, im Biogroßhandel und teilweise im Reformhandel. Wie die Käse-Alternativen schmecken, können Sie hier erfahren, wir haben den Geschmackstest gemacht.



Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren