VG-Wort Pixel

Einfache Küche Wie Sie ein Fladenbrot zur Pizza pimpen

Fladenbrotpizza
Für 2 Portionen benötigen Sie:
1 Zehe Knoblauch
1 Teelöffel getrockneter Oregano
5 Esslöffel Olivenöl
350 Gramm Strauchtomaten (klein)
125 Gramm Mozarella
1 Fladenbrot mit 20 cm Durchmesser
3 Basilikumstiele
40 Gramm Rucola
40 Gramm Parmesankäse
Salz
Pfeffer
2 Esslöffel Balsamicoessig
Und so geht’s
1.Heizen Sie den Backofen auf 220 Grad vor (Achtung: Ein Umluftherd eignet sich für dieses Rezept nicht)
2.Verrühren Sie den kleingehackten Knoblauch mit Olivenöl und dem getrockneten Oregano.
3.Schneiden Sie die Tomaten in Scheiben.
4.Auch den abgetropften Mozzarella schneiden Sie in Scheiben (dünn).
5.Halbieren Sie jetzt das Fladenbrot waagerecht.
6.Legen Sie die beiden Hälften des Brotes mit der aufgeschnittenen Seite nach oben auf ein Backblech (vorher mit Backpapier auslegen)
7.Beträufeln Sie nun die Brothälften mit 50 Prozent des gewürzten Öls.
8.Belegen Sie nun die Brothälften mit den Tomaten- und Mozzarellascheiben.
9.Das übrige Öl träufeln Sie nun über die belegten Brote.
10.Backen Sie die Brote 15 Minuten im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene.
11.Während der Backzeit entfernen Sie die Stiele des Basilikums. Waschen Sie den Rucola und schneiden Sie den Parmesankäse in Scheiben.
12.Die fertige Fladenbrotpizza können nun salzen und pfeffern. Abschließend streuen Sie Rucola, Basilikum und Parmesan.
13.Kurz vor dem Servieren träufeln Sie Balsamicoessig darüber. Fertig.
Mehr
Das Fladenbrot taugt nicht nur als Beilage: Mit Tomate, Mozzarella, Rucola und Parmesan wird das unscheinbare Gebäck zum fixen mediterranen Snack - der allen schmeckt.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker