HOME

Ist das noch lecker, oder schon eklig?: Meerschweinchen und Madenkäse: 10 kuriose Spezialitäten aus aller Welt

Andere Länder, andere Essgewohnheiten: Wer es nicht kennt, findet vermutlich Labskaus, Leberkäse und Linseneintopf auch gewöhnungsbedürftig. Wie steht es aber mit Meerschweinchen, Vogelspinnen oder Vogelküken?

Meerschweinchen in Peru  Wir halten sie am liebsten als Haustiere, in Peru haben sie Meerschweinchen aber zum Fressen gern. Es steht meist auf der Speisekarte vieler traditionsreicher Restaurants, in Lima wird Meerschweinchen aber auch in der Spitzengastronomie serviert. Warum auch nicht? Wir essen schließlich auch Kaninchen. 

Meerschweinchen in Peru

Wir halten sie am liebsten als Haustiere, in Peru haben sie Meerschweinchen aber zum Fressen gern. Es steht meist auf der Speisekarte vieler traditionsreicher Restaurants, in Lima wird Meerschweinchen aber auch in der Spitzengastronomie serviert. Warum auch nicht? Wir essen schließlich auch Kaninchen. 

Die zehn ekelhaftesten Delikatessen

Platz 10: Insekten

In Thailand gelten frittierte Insekten als Delikatesse. Sie sind sehr proteinhaltig, schmecken salzig und werden meist mit einem Bier verzehrt. 

Platz 9: Hákarl

Hákarl ist eine isländische Spezialität. Dabei wird Haifleisch monatelang fermentiert. Das Fleisch ist ohne richtige "Gärung" nicht genießbar und giftig. Dazu gibt´s am besten starken Schnaps. 

Platz 8: Kobrawein

Der Schlangenwein stammt aus Vietnam und gilt dort als heilend. Das Gift der Schlange wird durch den Alkohol abgetötet. 

Platz 7: Haggis

Haggis ist das schottische Nationalgericht und besteht aus den Innereien eines Schafes. Der Magen wird mit Herz, Nieren und Leber gefüllt. Serviert wird Haggis mit Steckrüben oder Kartoffeln. 

Platz 6: Tausendjährige Eier

Die schwarzen tausendjährigen Eier gelten als Delikatesse in China. Die faulen Eier werden in einer Mischung aus Gewürzen und Kalk monatelang gelagert. 

Platz 5: Sannakji

Sannakji ist lebendiger Oktopus und stammt aus der koreanischen Küche. Serviert werden die Tentakel mit Chilli, Salat, Knoblauch und Alkohol.Achtung beim Verzehr: Durch die Saugnäpfe herrscht Gefahr zu ersticken. 

Platz 4: Smalahove

Smalahove, also Schafsköpfe, stammen aus Nordkorea und werden bis auf die Knochen komplett verzehrt. Der Schafskopf gilt als Festmahl und wird hauptsächlich zur Weihnachtszeit gegessen. 

Platz 3: Ratten

In Kambodscha sind gegrillt Ratten eine beliebte Spezialität. Für die Einwohner ist das Fleisch eine wichtige Eiweißquelle.

Platz 2: Vogelspinnen

Nochmal Kambodscha: Auch frittierte Spinnen stehen gern mal auf dem Speiseplan. In den 70ern halfen die Spinnen, den Hunger zu bekämpfen und sind bis heute ein beliebtes Nahrungsmittel.

Platz 1: Entenembryos

Auf den Philippinen gilt Balut als Delikatesse. Balut ist ein ausgebrütetes Entenei. Die Eier werden inklusive des Embryos verspeist. Sie werden gekocht und mit Salz gewürzt. 

Na dann, guten Appetit! 

dsw
Themen in diesem Artikel