HOME

Küchentricks: So verschwindet Knoblauchgeruch von den Händen

Sie wollen Knoblauch- oder Zwiebelgeruch von den Händen loswerden? Und es hilft weder Seife noch Wasser? Im Buch "Trick 17 Küche" bekommen Sie auf solche Fragen eine Antwort.

Angeberfakten rund um die Knolle : Mundgeruch: Das sind die besten Mittel gegen eine Knoblauch-Fahne

Wer kennt das nicht: Nachdem Sie Knoblauch oder Zwiebeln für eine Sauce, Suppe oder für einen Salat geschnitten haben, hinterlassen die ätherischen Öle des Gemüses einen unangenehmen Geruch an Ihren Händen. Vermeintlich versuchen Sie mit viel Seife und Wasser Ihre Hände wieder zu neutralisieren - Fehlanzeige. Denn Seife und Wasser helfen in diesem Zusammenhang überhaupt nicht. Aber wie kann man dann die Gerüche von Knoblauch und Zwiebeln von den Händen entfernen?

Trick 17 - Küche. 222 geniale Lifehacks und raffinierte Rezepte. Von Kai Daniel Du und Benjamin Behnke. frechverlag. 320 Seiten. 17 Euro.

Trick 17 - Küche. 222 geniale Lifehacks und raffinierte Rezepte. Von Kai Daniel Du und Benjamin Behnke. frechverlag. 320 Seiten. 17 Euro.

Die Antwort auf diese Frage wird im Buch "Trick 17 Küche" verraten. Darin wurden 222 Tipps und Tricks gesammelt und getestet, die sich rund um das Thema Küche und die Verarbeitung von Lebensmitteln drehen. So eben auch die Neutralisierungsfrage von Knoblauch- und Zwiebelgerüchen. Die Autoren empfehlen, die Finger nach dem Knoblauchschneiden an einer Edelstahlfläche, zum Beispiel an einer Spüle, zu reiben. So könne man den Geruch neutralisieren.

Edelstahl neutralisiert Knoblauch

Wissenschaftlich ist noch nicht ganz klar, wieso der Edelstahl unangenehme Gerüche neutralisiert, doch es gibt zahlreiche wirksame Edelstahlseifen. Diese sollen nicht nur Knoblauch- und Zwiebelgerüche entfernen, sondern auch Kohl-, Fisch- und Benzingeruch. Wissenschaftler versuchen bereits, den Effekt zu erklären. Vermutet wird eine katalytische Wirkung. Das heißt, der Edelstahl gehe vorübergehend eine Verbindung mit den geruchsauslösenden Stoffen an den Händen ein und ermögliche dadurch deren Oxidation. Eine andere Erklärung ist die Adsorption der Geruchsmoleküle am Edelstahl.

Wie dem auch sei, der Trick mit dem Edelstahl funktioniert. Zu einer Edelstahlseife muss aber nicht gegriffen werden, das Reiben an einer Edelstahlspüle oder an einem Edelstahllöffel reicht. Probieren Sie es aus!


dsw
Themen in diesem Artikel