HOME

Langes Leben: Das essen die acht ältesten Menschen der Welt

Viel Gemüse, wenig Zucker und kaum Alkohol? Die ältesten Menschen der Welt sind einem ganz anderen Ernährungsplan gefolgt. 

Getty Images

"Iss dein Gemüse, damit du groß und stark wirst", hat wohl jedes Kind schon von seiner Großmutter oder Mutter gehört. Mythen rund ums Essen gibt es viele, aber welche Lebensmittel halten uns wirklich fit bis ins hohe Alter? Gibt es dazu überhaupt eine Faustregel? Die Homepage "Daily Meal" stellt die ältesten Menschen und ihre Essgewohnheiten vor. Gemüse kommt dabei nur wenig vor.

Getty Images


1) Adele Dunlap, 114, verstorben

Sie war einst die älteste Amerikanerin. Im Februar verstarb Adele Dunlap im hohen Alter von 114 Jahren. Am liebsten aß sie Porridge, also Haferschleim. Und trank gern Martinis.

Getty Images


2) Agnes Fenton, 111

Die amtierende älteste Amerikanerin Agnes Fenton ist 111 Jahre alt. Jeden Tag trinkt sie ein Glas Whisky und genießt Hafergrütze, Toast, Orangensaft, Bacon und Wurst zum Frühstück. Zu ihren Lieblingsgerichten zählen grüne Bohnen, Chicken Wings und Süßkartoffel.

Getty Images

 

3) Clarke Schwestern, 105, 98, 98, 93

Die britischen Clarke Schwestern zählen zu den ältesten Verwandten der Welt. Sie trinken gern ein Gläschen Wein und lieben britisches Essen wie Spiegeleier auf Toast.

Getty Images

 

4) Dharam Pal Singh, 119

Dharam Pal Singh läuft immer noch Marathon. Sein Geheimnis? Kuhmilch, Chutneys und saisonale Früchte.

Getty Images


5) Emma Morano, 117, verstorben

Die Italienerin Emma Morano war die letzte Person, die die 1800er Jahre erlebt hat. Sie verstarb Anfang des Jahres. Jeden Tag aß sie zwei rohe Eier, Bananen und Löffelbiskuit. Da sie aber keine Zähne mehr besaß, konnte sie generell nicht viel essen. Sie verzichtete außerdem auf Fleisch, weil sie hörte, dass dies krebserregend sein könnte. 

Lebensmittel für den Darm

 

Getty Images

6) Filomena Taipe Mendoza, 117, verstorben

Ihr ganzes Leben verbrachte Mendoza in einem kleinen peruanischen Dorf in den Anden. Sie aß Kartoffeln, Ziegenfleisch und -käse, Bohnen und trank Schafsmilch. Alle Lebensmittel stammten aus ihrem Garten. 2015 verstarb die Peruanerin. 

Getty Images

7) Jeanne Calment, 122, verstorben

Die Französin Jeanne Calment gilt als die älteste Person, die jemals gelebt hat. Sie aß mehr als ein Kilogramm Schokolade jede Woche, rauchte und trank jeden Sonntag ein Glas Portwein. 

Getty Images

8) Jiroemon Kimura, 116, verstorben

Der Japaner Kumura starb 2013 im Alter von 116 Jahren. Sein Geheimnis? Kleine Portionen essen, laufen und Zeitung lesen. Täglich aß er Reisporridge und Misosuppe.

Expertin empfiehlt: Sie wollen lange leben? Diese fünf japanischen Lebensmittel könnten dabei helfen
Lachs  Lachs ist reich an Selen. Das chemische Element zeichnet sich durch seine antioxidative Wirkung aus sowie seine Fähigkeit, Schwermetalle an sich zu binden. Beide Funktionen schützen die Körperzellen vor den Angriffen freier Radikale und stärken die körpereigene Abwehrkraft. So kann eine ausreichende Selenversorgung vor sehr vielen Krankheiten schützen.

Lachs

Lachs ist reich an Selen. Das chemische Element zeichnet sich durch seine antioxidative Wirkung aus sowie seine Fähigkeit, Schwermetalle an sich zu binden. Beide Funktionen schützen die Körperzellen vor den Angriffen freier Radikale und stärken die körpereigene Abwehrkraft. So kann eine ausreichende Selenversorgung vor sehr vielen Krankheiten schützen.