HOME

Ralf Zacherl: Pfeffer-Thunfisch auf Couscous mit asiatischen Aromen

none

1.) Ingwer, Möhre und Knoblauch schälen und in 3 mm große Würfel schneiden. Peperoni längs halbieren, entkernen und in feine Würfel schneiden. Limettenblätter in ganz feine Streifen schneiden. Koriandergrün mit Stielen fein schneiden und abgedeckt beiseite stellen.

2.)

Knoblauch, Möhre, Peperoni und die Hälfte des Ingwers in 2 EL Olivenöl ganz kurz andünsten, dann Couscous dazugeben und mit Geflügelfond ablöschen. Die Herdplatte ausschalten. Curry, Limettenblätter, Salz, Pfeffer und Honig unterrühren, die Pfanne vom Herd nehmen, Couscous 7-10 Minuten ausquellen lassen.

3.) Den Backofen auf 70 Grad vorheizen. In eine flache ofenfeste Schale je 1 EL Sojasauce und Olivenöl, die Hälfte der restlichen Ingwerwürfel und die Hälfte des Koriandergrüns geben, herzhaft pfeffern, alles mischen und dabei gleichmäßig in der Form verteilen. Den Thunfisch in gut daumenbreite Streifen schneiden, nebeneinander in die Form legen und mit grobem Pfeffer würzen. Mit je 1 EL Sojasauce und Olivenöl beträufeln und mit restlichem Koriandergrün sowie Ingwerwürfeln bestreuen. Die Form für ca. 8 Minuten in die Ofenmitte schieben und den Fisch leicht erwärmen.

4.)

Lauwarmen Couscous mit Limettensaft würzen, 1-2 EL Olivenöl unterrühren, abermals abschmecken und auf 4 Teller häufen. Thunfisch salzen, darauf anrichten und sofort servieren.

Tipp:

Dazu schmeckt Friséesalat mit einer Vinaigrette.

print