HOME

schaltiere: Couscous-Salat mit Krabben und Tomatenharissa

Rucola von den Stielen befreien, waschen und hacken. Unter den Couscous mischen.

Für 4 Personen

250 ml Geflügelfond;

150 g Couscous (instant);

Salz; Pfeffer; 6 EL Olivenöl;

1 TL Balsamessig; 1 TL Sojasauce;

1 kleine Hand voll Rucola;

5 mittelgroße Tomaten;

2 EL Zwiebelringe;

1 EL Harissa (scharfe Pfefferschotenpaste aus Nordafrika);

1 EL Tomatenmark;

100 ml Portwein;

Thymian; Oregano;

200 g Nordseekrabbenfleisch;

etwas Basilikum

Den Geflügelfond in einem Topf erhitzen und den Couscous hineinrieseln lassen. 2 Minuten köcheln lassen, von der Kochplatte nehmen und 10 Minuten quellen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 4 EL Olivenöl, Essig und Sojasauce unterrühren. Den Couscous mit zwei Gabeln lockern; eventuell noch etwas Wasser zugeben, da er unterschiedlich nachquillt.

Rucola von den Stielen befreien, waschen und hacken. Unter den Couscous mischen.

Die Tomaten mit kochendem Wasser ca. 30 Sekunden überbrühen, dann häuten, entkernen und in Würfel schneiden. Die Zwiebelringe in einer Pfanne in 2 EL Olivenöl goldgelb andünsten. Das Tomatenfleisch zu den Zwiebeln geben, dann Harissa und Tomatenmark unterrühren. Mit Portwein ablöschen und mit Salz, Pfeffer, Thymian und Oregano würzen.

Die Tomatenmischung unter den Couscous heben und auf einer Platte anrichten. Die Krabben in einem Kranz darumlegen und mit Basilikumblättern garnieren.