VG-Wort Pixel

Pimp my Fast Food Falafel für Feinschmecker

Für den Falafelteig: 200 g Kichererbsen, über Nacht eingeweicht 1 Bund Petersilie 3 Zweige Koriander 1 rote Zwiebel 1 TL Backpulver 4 Knoblauchzehen Olivenöl
Für die Füllung: 1 Bund Frühlingszwiebeln 1 Aubergine 150 g Schafskäse 1 Zitrone
Zum Anrichten: Sesam Weichkäse Joghurt
1.)Für den Teig Knoblauchzehen fein hacken, mit Öl vermischen und mit den restlichen Zutaten in die Kichererbsenmasse geben, dann alles pürieren. 2.) Frühlingszwiebeln waschen und die äußersten Blätter entfernen. Die oberen 3 cm abschneiden, den Rest in feine Ringe schneiden. Aubergine ebenfalls waschen und einige dünne Scheiben abschneiden. Den Rest der Aubergine schälen und in kleine Würfel schneiden. 3.)Auberginenwürfeln anbraten bis sie goldbraun sind. Die Scheiben in der Zwischenzeit frittieren und auf einem Küchentuch abtropfen lassen. Würfel salzen, pfeffern und anschließend mit den Frühlingszwiebeln und dem gewürfelten Schafskäse mischen. Den Saft einer halben Zitrone dazugeben und alles gut durchkneten. 4.)Jetzt aus dem Falafelteig handtellergroße Plätzchen formen, die Füllung darauf geben, mit einem weiteren Plätzchen zudecken und rundlich formen. Dann die Bällchen frittieren bis sie eine braune Farbe erreichen. 5.)Falafeln in etwas Sesam tunken und auf einem Küchentuch abtropfen lassen. Derweil die Teller mit je einem Esslöffel Joghurt und zwei Auberginenchips vorbereiten. Dann die Falafel darauf anrichten und zuletzt mit einer Scheibe Weichkäse dekorieren.
Mehr
Kichererbsen sind die Basis für Falafel, das ist klar. Doch mit passenden Zutaten verfeinert, bekommt der Imbiss auch eine kulinarische Note. Zum Beispiel: Avocado und Käse.
pimpmyfastfood

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker