HOME

Singapurs Streetfood-Markt: Straßenküche mit Michelin-Stern? Auch das gibt's jetzt

Leuchtreklame, gebratene Hühner am Haken, Nudeln. Manchmal braucht es nicht mehr für eine Erwähnung im renommierten Guide Michelin. Einem Straßenküchen-Händler in Singapur wurde diese Ehre nun zu teil. Er ist mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet worden.

Chan Hon Mengs Straßenküche wurde mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Das ist erstmalig in der Geschichte des Guide Michelins.

Chan Hon Mengs Straßenküche wurde mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Das ist erstmalig in der Geschichte des Guide Michelins.

17 Stunden arbeitet Chan Hon Meng pro Tag. Er verkauft in dieser Zeit rund 180 Hühner – bevor er im Guide Michelin Singapur erwähnt wurde und eine Auszeichnung erhalten hatte, waren es 30 Hühner weniger. Jetzt bilden sich lange Schlangen vor Chans Straßenküche "Hong Kong Soya Sauce Chicken Rice and Noodle" im quirligen Streetfood-Markt in Singapurs Chinatown. Und zwar schon bevor Chan überhaupt öffnet. Alle wollen die Gerichte probieren, die vom Michelin-Führer einen Stern erhalten haben.

"Ich bin sehr aufgeregt. Ich habe nicht gewusst, dass das Essen eines Straßenhändlers weltweit Anerkennung finden kann", sagte der gebürtige Malaie gegenüber "Reuters". Sein ausgezeichnetes Hühnchen-Nudel-Gericht kostet übrigens nicht mehr als zwei Singapur Dollar, das sind umgerechnet etwa 1,60 Euro. Der 51-jährige Küchenchef hat keine Intentionen irgendetwas zu ändern – auch nicht den Preis.

Seit 35 Jahren kocht Chan Hon Meng in seiner Straßenküche in Singapur

Seit 35 Jahren kocht Chan Hon Meng in seiner Straßenküche in Singapur

"Machen Sie Witze?"

Als der Koch den Anruf von der Jury des Michelin Guide Singapurs erhielt, konnte er es kaum glauben: "Machen Sie Witze? Warum sollte Michelin meinen Straßenstand besuchen?", soll Chan gefragt haben. Seit 35 Jahren kocht Chan in seiner Straßenküche in Singapur. Das Kochen hat er von einem Küchenchef aus Hong Kong gelernt. Deshalb trägt sein Stand auch den Namen "Hong Kong Soya Sauce Chicken Rice and Noodle". "Für mich ist es eine Ehre, dass ich nun alle Straßenköche in Singapur international repräsentieren und unsere Küche in die Welt hinaustragen kann", sagt Chan Hon Meng in einem Video, das Michelin Guide Singapur veröffentlicht hat.

Um Chans Hühnchen- und Schweinefleisch-Gerichte mal zu probieren, muss man seit Bekanntgabe in Singapurs Ausgabe des Guide Michelins Geduld mitbringen. Denn mehrere Stunden muss man auf jeden Fall einplanen, um etwas zu essen zu bekommen. Dass das nicht immer reicht, weiß Jeffrey Gudani Encomienda. Laut dem "Guardian" hat er der Straßenküche bereits zwei Mal einen Besuch abgestattet – ohne mit einem Mahl belohnt zu werden. Das erste Mal sei das Essen aus gewesen, das zweite Mal war die Küche geschlossen, beim dritten Mal soll es nun klappen.

Der Michelin Guide Singapur 2016 hält es nüchtern mit der Beschreibung über Chans Straßenküche: "Immer eine Schlange. Bietet kantonesisches Hühnchen in Sojasauce und Barbecue-Schweinefleisch an." Damit gehört das "Hong Kon Soya Sauce Chicken Rice and Noodle" zu den Elite-Restaurants dieser Welt – und hat einen Straßenhändler und sein Essen über Nacht berühmt gemacht. 


dsw