HOME

Rezepte zum Nachkochen: Gazpacho und Co.: Kalte Suppen für heiße Tage

Auch im Sommer muss man essen, aber was? Etwas mit viel Flüssigkeit natürlich. Geeiste Suppen sind die Lösung.

Von Bert Gamerschlag

Geeiste Suppe als leichter Sommer-Snack

Geeiste Suppe als leichter Sommer-Snack

Die geeisten Suppen sind einfach und schnell zuzubereiten. Einzige technische Voraussetzung ist ein Pürierstab, besser noch ein kraftvoller Standmixer oder eine Küchenmaschine mit Mixaufsatz. Die Düsenjets unter den Püriergeräten sind der Thermomix und der Vitamix. Leider sind sie teuer, wirken aber wahre Wunder der Beschleunigung und sind wahre Liquidierer.


Geeiste Gurkensuppe

• 2 Salatgurken

• 2 Knoblauchzehen

• 5 Frühlingszwiebeln

• ½–1 Limette

•450 g Joghurt

• 150 g Eiswürfel

• Salz

• Pfeffer

• Kreuzkümmel (oder schwarze Sesamsaat)

Zubereitung

Die Gurken schälen und längs vierteln, den Samenstrang entfernen. Die Knoblauchzehen häuten (man legt ein breites Küchenmesser mit dem breiten Blatt auf die Zehe, drückt mit dem Handballen aufs Messer und so die Zehen aus der Hülle). Frühlingszwiebeln waschen, nur die Wurzeln entfernen. Die Schale der Limetten mit der Küchenreibe abreiben; die restliche Frucht wird nicht gebraucht.

Tipp: Alle Zutaten in einen Mixer geben und 1 Minute lang pürieren. Die fertige Suppe mit geriebenem Kreuzkümmel oder mit schwarzer Sesamsaat bestreut servieren.

 Kühle Avocado-Suppe

• 5 reife Avocado

• Saft von 1 Zitrone

• 2 Knoblauchzehen, gehäutet

• 1 l Gemüse- oder Hühnerbrühe

• ½ TL Harissa (oder 2 grüne Chilischoten)

• Salz

• 3 Frühlingszwiebeln

• 2 Bunde Koriandergrün

• 3 Tomaten

• 1 rote Zwiebel

Zubereitung

Die Avocados vierteln, Stein herauslösen, das Fruchtfleisch aus den Schalen lösen. Das Avocadofleisch mit Zitronensaft, den gehäuteten Knoblauchzehen Brühe, Harissa, Salz, zwei der Frühlingszwiebeln und Koriandergrün in einem Mixer zu einer cremigen Suppe pürieren und im Kühlschrank durchkühlen. Das Durchkühlen kann man sich sparen, wenn die Brühe vorher im Eisfach gründlich gekühlt wurde.

Die Tomaten blanchieren, abschrecken und häuten. Die Tomaten vierteln, die Tomatenkerne entfernen und das Fleisch würfeln. Die rote Zwiebel in kleine Würfel, das Grün der dritten Frühlingszwiebel in Ringe schneiden.

Die durchgekühlte Suppe mit Tomaten- und Zwiebelwürfel sowie Frühlingszwiebelringen bestreut servieren.

Vichyssoise

• 300 g Porree

• 300 g Kartoffeln, mehlig kochend

• 50 g Butter

• 1 Kräutersträußen (Lorbeer, Petersilie, Thymian, mit Küchengarn gebunden)

• 250 ml Schlagsahne

• Salz

• Weißer Pfeffer

• Schnittlauchröllchen und, wenn zu haben, -blüten (zum Garnieren)

Zubereitung

Den weißen Teil des Porrees in Ringe schneiden, die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Den Porree in einem großen Topf in Butter weich dünsten, ohne ihn zu bräunen. Die Kartoffeln und die Kräuter dazugeben, mit 2 l Wasser aufgießen, aufkochen und schwach köchelnd garen, bis die Kartoffeln weich sind. Alles pürieren, die Sahne dazugeben, erneut aufkochen, mit Salz und Pfeffer würzen und abkühlen lassen. Die Suppe über Nacht in den Kühlschrank geben.

Die Suppe mit Schnittlauchröllchen und eventuell -blüten bestreut servieren.

Flüssige Gazpacho

• 1 kg vollreife Tomaten, möglichst Freiland

• 1 Frühlingszwiebel

• 1 junge Knoblauchzehe

• 1 kleine Schlangengurke

• 1 kleine grüne Paprikaschote

• 250 g Semmelbröseln

• 175 ml fruchtiges Olivenöl

• 2 EL Sherry-Essig

Zubereitung

Die Tomaten blanchieren, abschrecken und häuten? Die Frühlingszwiebel putzen und die Wurzel entfernen, den Knoblauch häuten, die Gurke längs aufschneiden und den Samenstrang entfernen, die Paprikaschote vierteln und die Kerne herausschneiden. Alles zusammen mit Bröseln, Öl und Essig in einem Mixer pürieren und im Kühlschrank durchkühlen.

Stückiges Gazpacho

• 1,5 EL Sherry-Essig

• Salz

• 3 EL Olivenöl

• 2–3 EL Semmelbrösel

• ½ Knoblauchzehe, gehäutet

• 2 Zweige Petersilie

• 3 reife Tomaten

• ½ Salatgurke

• 2 EL Frühlingszwiebel

• 1 grüne Paprika

Suppe im Sommer: Geiste Erfrischung auf dem Teller

Suppe im Sommer: Geiste Erfrischung auf dem Teller.

Zubereitung

Den Essig mit etwas Salz verrühren, mit 1 l Wasser und Olivenöl mischen. Semmelbrösel unterschlagen. Knoblauch und Petersilie mit etwas Essigwasser mörsern, in die Flüssigkeit zurückgeben und 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.

Das Gemüse putzen, häuten und in kleine Würfel schneiden. Alles unter das gekühlte Essigwasser mischen, mit Salz abschmecken und servieren.

Tipp: Bei sehr sommerlichen Temperaturen ein paar Eiswürfel dazu geben.