HOME

Potsdam: Günther Jauch eröffnet ein Restaurant – zusammen mit einem TV-Spitzenkoch

TV-Moderator Günther Jauch geht unter die Gastronomen und wird ein Restaurant in Potsdam eröffnen. An seiner Seite steht Spitzenkoch Tim Raue, vielen bekannt aus der Kochshow "Kitchen Impossible". 

Günther Jauch

Moderator Günther Jauch plant, ein Restaurant in Potsdam zu eröffnen. Über die Speisekarte ist noch nichts bekannt.

Picture Alliance

Günther Jauch (62) und der Berliner Spitzenkoch Tim Raue (45) eröffnen in der Potsdamer Villa Kellermann ein Restaurant. Das bestätigte Jauch am Samstag. Er hatte die legendäre Villa schräg gegenüber des Schlosses Cecilienhof vor drei Jahren gekauft und lässt sie derzeit denkmalgerecht sanieren. Bis zum Herbst sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Was in dem neuen Restaurant des Sternekochs Raue serviert wird, verriet der Moderator nicht. 

Die im Jahr 1914 errichtete Villa Kellermann am Heiligen See ist nach dem Schriftsteller Bernhard Kellermann benannt, der vor allem für seinen Roman "Der Tunnel" bekannt ist. Zu DDR-Zeiten war sie ein öffentlicher Treffpunkt von Intellektuellen, Künstlern und Schriftstellern. Nach der Wende wurde dort einige Jahre lang ein beliebtes Restaurant mit italienischer Küche betrieben.

Jauch hat bereits gastronomische Erfahrung

Die "Potsdamer Neuesten Nachrichten" hatten zuerst über Jauchs Restaurant-Pläne berichtet. Raue wollte sich nach Angaben der Zeitung nicht zu seinen Plänen in Potsdam äußern. Der gebürtige Berliner nahm 2016 und 2017 an der Vox-Kochshow "Kitchen Impossible" teil. Die Macher der Netflix-Serie "Chef's Table" widmeten Raue in der dritten Staffel eine eigene Folge und zeigten seine Entwicklung als Koch.

Auch Jauch bringt gastronomische Erfahrung mit: Er ist Besitzer eines eigenen Weinguts (Weingut von Othegraven) im Weinbaugebiet Mosel. Seit 1805 ist das Weingut Othegraven an der Saar in Jauchs Familienbesitz, seine Großmutter bewirtschaftete bereits die Weinberge. Der TV-Moderator und seine Frau führen das Weingut in siebter Generation. 

Weinexpertin macht den Test: Kann ein Wein aus Übersee für 2,49 Euro wirklich schmecken?
Was ist das für ein Wein? Golden Kaan, Sauvignon Blanc, 13%  Wo kann man ihn kaufen? Rewe  Was kostet er? 4,99 Euro      Das sagt die Expertin: "Leider steht keine Weinregion darauf. Außer Western Cape. Das bedeutet, die Trauben können von überall herkommen. Sauvignon Blanc ist eigentlich eine klassische französische Rebsorte. Sie hat sich aber auch in anderen Ländern gut etabliert. Der Wein riecht nach Sauvignon Blanc. Man hat das Grüne, Grasige, etwas Exotisches. Was mich stört, über der Frische liegt etwas Dumpfes. Er schmeckt ganz anders als er riecht. Der Wein ist extrem sauer wie Limettensaft. Mir fehlt die Balance und die Exotik. Das nervt mich. Ich könnte davon nicht mehrere Gläser trinken. Der Wein ist nichts für säureempfindliche Leute."

Was ist das für ein Wein? Golden Kaan, Sauvignon Blanc, 13%

Wo kann man ihn kaufen? Rewe

Was kostet er? 4,99 Euro


Das sagt die Expertin: "Leider steht keine Weinregion darauf. Außer Western Cape. Das bedeutet, die Trauben können von überall herkommen. Sauvignon Blanc ist eigentlich eine klassische französische Rebsorte. Sie hat sich aber auch in anderen Ländern gut etabliert. Der Wein riecht nach Sauvignon Blanc. Man hat das Grüne, Grasige, etwas Exotisches. Was mich stört, über der Frische liegt etwas Dumpfes. Er schmeckt ganz anders als er riecht. Der Wein ist extrem sauer wie Limettensaft. Mir fehlt die Balance und die Exotik. Das nervt mich. Ich könnte davon nicht mehrere Gläser trinken. Der Wein ist nichts für säureempfindliche Leute."


stern
ikr / DPA