HOME

Kulinarischer Adventskalender: Türchen 21: Dominosteine in einer Torte

Diese Dominostein-Torte ist nicht nur ein weihnachtlicher Hingucker, sondern auch super lecker. "Aynur" zeigt euch, wie es geht! 

Kulinarischer Adventskalender: Türchen 21: Dominosteine in einer Torte

Rezept für Dominosteintorte

Rezept für ca. 6 Personen

Schwierigkeitsgrad: raffiniert

Zubereitungszeit: 5 Stunden

Ruhezeit: 1 Nacht

Zutaten für den Teig:

  • 6 Eier
  • 120 g Mehl
  • 80 g Speisestärke
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL Backpulver
  • 50 g geschmolzene Butter
  • 150 g Zucker
  • 4 EL kaltes Wasser
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

Eigelb und Eiweiß voneinander trennen, das Eiweiß mit einer Prise Salz und Wasser steif schlagen, den Zucker und Vanillezucker hinzufügen und weiterschlagen, bis das Ganze richtig cremig wird.

Das Eigelb dazugeben und weitere 5 Minuten schlagen.

Das Mehl mit dem Backpulver vermischen, über die Ei-Masse sieben und mit einem Löffel vorsichtig unterheben.

Zum Schluss kommt die geschmolzene Butter rein.

Eine 26 er Springform mit Margarine bestreichen, den Teig hineinfüllen und ein paar Mal auf den Tisch klopfen, damit sich keine Luftblasen bilden.

Den Kuchen im vorgeheiztem Ofen bei 175 °C ober und Unterhitze 45 Minuten backen. 

Zutaten für die Füllung:

  • 400 g Zartbitterschokolade
  • 600 ml Schlagsahne
  • 2 Packungen Dominosteine

Zubereitung:

Die Schokolade kleinschneiden, die Schlagsahne hinzufügen und auf schwacher Hitze zum Schmelzen bringen. Eine Packung Dominosteine hineingeben und sobald die Dominosteine auch geschmolzen sind die Schokolade mit einem Stabmixer kurz aufschlagen und über Nacht kaltstellen.

Zutaten für den Ganache:

  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 200 ml Schlagsahne

Zubereitung:

Die Schokolade kleinschneiden, die Schlagsahne hinzufügen und auf schwacher Hitze zum Schmelzen bringen. Die Schokolade mit einem Stabmixer kurz aufschlagen und über Nacht kaltstellen.

Zutaten für das Orangengelee:

  • 3 Orangen
  • 4 EL Zucker
  • 1 EL Speisestärke

Zubereitung:

Die Orangen auspressen, mit dem Zucker und der Speisestärke zum Kochen bringen, sobald es anfängt zu kochen, den Herd ausmachen und auskühlen lassen.

Am nächsten Tag die Schokolade 1 Stunde bei Zimmertemperatur stehen lassen und mit einem Mixer mixen.

Die Ganache muss auch auf Zimmertemperatur sein, es muss eine Konsistent von Nutella haben und muss streichfähig sein.

Den Tortenboden nach dem backen vollständig auskühlen lassen und waagerecht in 3 Stücke schneiden.

Den ersten Tortenboden in die Springform hineingeben, mit frischem Orangensaft einweichen und mit der Hälfte des Orangengelle bestreichen.

Über dem Gelee wird die Hälfte der Creme glattgestrichen und mit Dominosteinen belegt.

Damit der nächste Boden auch haften bleiben kann und die Lücken befüllt werden, kommt wieder Creme darüber.

Den zweiten Tortenboden darüber geben, wieder mit Orangengelee bestreichen und die restliche Creme darüber glattstreichen sowie den letzten Tortenboden darüber geben und die Torte für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank geben.

Die Torte mit der Ganache bestreichen und wieder für eine Stunde in den Kühlschrank geben.

Nun die Torte mit Fondant überziehen, ich habe Fondant mit Schokoladengeschmack gekauft.

Aus grünem Fondant Tannenbäume ausstechen und aus weißem Fondant Sterne ausstechen und die Torte damit dekorieren, zum Schluss noch mit Puderzucker bestreuen.

 

Themen in diesem Artikel